News und Berichte unserer Handball-Damen

Zu wenig Luft

 

03.12.19 (LS) Das Heimspiel gegen Dilltal begann mit einem überragenden „Meike-Tor“ nach 11 Sekunden durch Meike Schmitt. Es gelang ein guter Einstieg ins Spiel. Mit dem 2:2 in der 7. Minute kam der Ausgleich, den die Dornholzhäuser Mädels aber wieder zu einem 4:2 ausbauten. So ging es bis zum 6:6 in der 17. Minute weiter. Vor allem durch den starken Rückhalt im Tor des TVD durch Sarah Rau lief das Spiel gut. Danach nutzten die Dilltaler allerdings den Durchhänger auf Seiten des TVD und gingen das erste Mal in Führung. Bis zur Halbzeit war ein Herankämpfen nicht mehr möglich und so ging es im Rückstand (7:10) in die Halbzeitpause.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte ging die Pechsträhne für den TVD weiter und die technischen Fehler häuften sich. Die Dilltaler Frauen starteten deutlich besser aus der und zogen zum 8:13 fort. Bei Dornholzhausen wurde noch einmal die Kräfte gesammelt. Mit drei Toren in Folge für den TVD, sah es beim 11:13 schon etwas besser aus. Jetzt galt es dran zu bleiben. Durch fehlende Kräfte und Luft, kam es dann jedoch nach dem 11:14 zu drei Siebenmeter-Toren der Dilltaler, die damit wieder zu einer 6-Tore-Führung in der 48. Minute ausbauten. Beim 12:19 nahm das Spiel weiter seinen Lauf. Die letzten 5 Minuten konnten die 7 Tore noch auf 3 Tore verkürzt werden, doch leider war diesmal, vor allem durch viele krankheitsbedingte Ausfälle, nicht mehr drin.

 

Sarah Rau, Sophia Detlefsen, Lea Weller, Franzi Fink, Annalena Mehl (2), Tabea Fuchs (1), Simona Rompf, Lea Schaum (4/3), Daniela Schaum, Isabell Holzhausen (3), Janina Heidt (1), Leonie Rohleder, Meike Schmitt (5/4)

 

Wir hoffen, dass wir beim nächsten Spiel unsere Schnupfennasen überwunden haben und voll durchstarten können. Das nächste Spiel ist wieder ein Heimspiel. Wir erwarten euch am Samstag, den 07.12., um 17 Uhr in der Sporthalle in Langgöns. Im Anschluss spielen die Männer des TVD um 19 Uhr. Mit Fans spielt es sich deutlich besser!

Tolle Teamleistung führt zum souveränen Sieg

 

18.11.19 (MS) Am Samstagabend empfingen die Handballer-Frauen des TV Dornholzhausen den Mitaufsteiger HSG Marburg/Cappel II. Nach drei Niederlagen in Folge war das Ziel klar: Die Negativserie zu beenden und die Pluspunkte bei uns zu lassen, um wieder aus dem unteren Drittel der Tabelle heraus zu kommen.

 

Der TV D startete super und lag bereits nach der 3. Spielminute mit 4:0 in Führung. Dann fanden aber auch die Gäste aus Marburg besser ins Spiel und verkürzten bis zur 12. Minute auf 7:6. Dieses Ergebnis war allerdings das engste des gesamten Spiels. Denn die Frauen des TV Dornholzhausen bauten ihren Vorsprung durch tolle Lösungen im Angriff sowie einigen Tempogegenstößen immer weiter aus. Die Abwehr stand sehr gut und Sarah Rau war ein starker Rückhalt im Tor. Durch eine kurzzeitige Manndeckung von Meike Schmitt nutzten hauptsächlich Lea Schaum und Leonie Rohleder die großen Lücken in der Marburger Abwehr und Janina Heidt unterstützte ihre Rückraumspieler mit guten Sperren. Daniela Schaum traf zum 11:9. Simona Rompf brachte den TV D in der 25. Minute bereits auf den besten Weg zum Sieg und die Anzeigetafel zeigte dort erstmals eine 10 Tore-Führung an. Durch das letzte Tor in der ersten Halbzeit von Linda Lachmann verabschiedete man sich in die Halbzeitpause mit 22:11.

 

In der 2. Halbzeit wollte man genauso weiterspielen und den Gegner Marburg/Cappel II klar dominieren.  Annalena Mehl traf in der 34. Minute zum 25:12 und Franziska Fink in der 44. zum 28:14. Man spielte super weiter und konnte schließlich erstmals die 30-Tore-Marke knacken. Für das Endergebnis 36:21 sorgte Isabell Holzhausen. Die Mannschaft hat klasse zusammen gespielt und jede Feldspielerin konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Es war eine tolle Mannschaftsleistung, die letztendlich zu diesem deutlich verdienten Sieg geführt hat.

 

Durch den Sieg klettern die Frauen in der Tabelle auf den 7. Platz. Nach einem spielfreien Wochenende geht es am 01.12.2019 wieder weiter auf Punktejagd. Dort empfängt der TV D den 5. Platzierten HSG Dilltal um 17.00 Uhr in heimischer Halle.

 

Es spielten: im Tor Sarah Rau, Franziska Fink 1, Annalena Mehr 2, Simona Rompf 3, Lea Schaum 7/1, Daniela Schaum 4, Isabell Holzhausen 3, Janina Heidt 1, Leonie Rohleder 5, Meike Schmitt 7/1, Linda Lachmann 3

Heimspiel der TVD Frauen gegen den Tabellenführer KSG Bieber
 
04.11.19 (F.F) Am vergangenen Samstag empfingen die Frauen des TV Dornholzhausen den Tabellenführer aus Bieber. Bereits vor Spielbeginn war es Ziel die durch verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfälle durch Willensstärke und Teamgeist zu kompensieren.
 
Die erste Halbzeit startete für den TVD sehr einseitig. Zwar gelang es, die Gäste aus Bieber durch eine gute Abwehrleistung und starke Torwartleistungen unter Druck zu setzen, jedoch scheiterte es an der Verwandlung der Torwürfe. Demnach konnten sich die Gäste aus Bieber in der 20 Minute mit 1:9 in Führung setzen. Es gelang den TVD Frauen  nur schwierig, sich klare Chancen zu erspielen und den Ball in den Kasten zu befördern, weshalb die Gäste zur Halbzeit mit 5:15 in Führung gingen. 
Dank einer hoch motivierenden und bestärkenden Ansprache der Trainer starteten die Frauen des TV Dornholzhausen als eine starke Einheit in die zweite Halbzeit. In der Abwehr zeigten sie hohen Kampf- und Teamgeist und eroberten sich einige Bälle. Auch im Angriff gelang es einige klare Chancen zu verwandeln und in der 42 Minute auf einen Rückstand von 5 Toren heranzukommen. Jedoch wurde in den letzten 15 Minuten noch einmal deutlich, welch gute Mannschaftsleistung die Gäste aus Bieber auf dem Platz zeigten und es war den Frauen des TVD nicht mehr möglich den Rückstand einzuholen. Die KSG Bieber gewann schließlich mit 17:26, jedoch ist zu erwähnen das die zweite Halbzeit mit 12:11 Toren in die Hände der Frauen aus Dornholzhausen ging. 
 
Es spielten: Rau, Weller, Fink (2), Mehl, Fuchs, Rompf, Schaum L. (4/1), Schaum D. (4), Heidt, Couper (3), Rohleder (3). 
 
Das nächste Spiel findet am 10.11.2019 um 15Uhr in der Sporthalle Lützellinden statt. Neben den TVD Frauen empfängt die HSG Linden hier ebenfalls um 17 Uhr die TVD Männer. 
Die Mannschaften freuen sich auf eure Unterstützung. 

Kein glückliches Ende bei Auswärtsfight in Friedberg

 

28.10.19 (AM) Am vergangenen Spieltag ging es, mit dem letzten Heimsieg im Rücken, zum TG Friedberg. Konnte man in der Vorwoche auf 14 Spielerinnen zurückgreifen, so reiste man diese Woche verletzungs- und krankheitsbedingt ersatzgeschwächt und teils noch angeschlagen nach Friedberg. Vor allem im Rückraum waren Ausfälle zu verzeichnen. Den Gastgeberinnen schien es allerdings ebenso zu gehen, da auch sie nur 8 Spielerinnen auf den Spielbericht schreiben konnten. Ohnehin sollte das keine Entschuldigung sein, im Gegenteil, die ganze Mannschaft war motiviert und wollte um die nächsten 2 Punkte kämpfen - und Kampf beschreibt das Spiel ganz gut. Die erste Hälfte begann mit einem Tor für die Gastgeberinnen und Dornholzhausen vergab die Chance durch ein 7-Meter-Tor auszugleichen. Die gesamte erste Halbzeit war relativ ausgeglichen, zwar lag Friedberg meist mit einem Tor in Führung, konnte sich aber nicht nennenswert absetzen. Im Gegenteil, drei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit konnte Tabea Fuchs zum 9:9 ausgleichen und kurz vor Pausenpfiff brachte Dani Schaum unsere Mannschaft in Führung. Dementsprechend positiv war auch die Stimmung in der Kabine. Trainer und Spielerinnen glaubten daran, dass hier zwei Punkte zu holen seien.

Die zweite Halbzeit begann auch positiv mit einem Tor für Dornholzhausen, doch dann bestach das Spiel vor allem durch Kampf, nichtgeahndete Fouls auf beiden Seiten und wiederkehrende, verletzungsbedingte Spielunterbrechungen. War die erste Halbzeit schon sehr körperlich, entwickelte sich die zweite Spielzeit zu einer unschönen Partie, die kaum noch mit spielerischen Highlights, sondern mit immer aggressiverer werdender Stimmung auf den Rängen und dem Spielfeld glänzte. Die Damen aus Dornholzhausen ließen sich davon nicht unterkriegen, sodass es im Ergebnis trotzdem immer ausgeglichen blieb, bis Friedberg sich 10 Minuten vor Schluss mit drei Toren absetzen konnte. Kurz darauf gab es den nächsten Rückschlag, durch eine rote Karte für Melissa Couper und die darauf folgende 2-Minuten Strafe. Nun kam man nicht mehr an die Gastgeberinnen ran und musste sich mit einem Endstand von 22:17 zufrieden geben.

Am Ende bleibt ein Auswärtsspiel zum Vergessen und die Aussicht im Rückspiel zuhause eine passende Antwort zu servieren. Der Blick muss nun ohnehin ganz klar auf den kommenden Spieltag gerichtet werden, kommt doch mit der KSG Bieber der bisher ungeschlagene Tabellenführer zu Gast. Anpfiff ist am 02.11. um 17 Uhr. Wir hoffen auf eure Unterstützung und ein schönes Spiel! 

 

Es spielten: Rau, Fink (2), Mehl, Fuchs (3), Rompf, Schaum D. (4/1), Holzhausen (2), Heidt, Couper (1), Rohleder (5)

Erster Heimsieg der Saison

 

20.10.19 (AB) Am Sonntag, den 20. Oktober 2019 hieß es, sich nach einer kurzen Herbstpause voll und ganz auf das 2. Heimspiel der Aufstiegssaison zu fokussieren. Nach einer motivierenden Rede des Trainergespanns, gelang ein Start nach Maß. War die erste Viertelstunde des letzten Spiels noch hektisch und unkonzentriert, legten die Mädels des TVD dieses Mal mit vollem Engagement, Power und vor allem auch mit hoher Treffsicherheit los. Bereits in der 13. Minute konnte eine klare 7-Tore-Führung zum 9:2 herausgespielt werden. Der Grundstein war gelegt. Während im Angriff die lange trainierten Spielzüge super funktionierten, kam Wettertal II im eigenen  Angriff gegen die starke Abwehr und die bärenstarke Sarah Rau im Kasten nicht ansatzweise an. Bis zur Halbzeitpause gab es leider für den TVD zwei verletzungsbedingte Ausfälle von Annalena Mehl und Linda Lachmann. Dies galt es zu kompensieren. Dass dies gut gelang, zeigt der Halbzeitstand von 15:8 – der 7-Tore-Vorsprung konnte erfolgreich gehalten werden.

 

Die zweite Halbzeit begann sodann auf beiden Seiten mit leichten Unkonzentriertheiten. Wettertal II bemühte sich verstärkt um eine schnelle Mitte, auf die sich der TVD erst einmal einstellen  musste. Mit Volldampf zurück in die Abwehr hieß die Devise. Nachdem sich das Team darauf eingestellt hatte, lief es bis etwa zur 50. Minute wieder sehr gut in Angriff und Abwehr. Gegen Ende des Spiels merkte man der Mannschaft jedoch etwas an, dass die Kräfte allmählich nachließen. So waren insbesondere für den Rückraum die Wechselmöglichkeiten sehr begrenzt. Als Wettertal II dann noch auf eine offensivere Abwehrformation umstellte und die Kraft bei den TVD Mädels etwas nachließ, konnte Wettertal den Rückstand nochmal etwas reduzieren. Wirklich gefährdet war der 1. Heimsieg der noch jungen Saison zu diesem Zeitpunkt allerdings nicht mehr, sodass die Mädels des TVD den verdienten 24:20-Sieg im Anschluss gemeinsam mit dem Publikum feiern konnten. 

 

Nachdem die Frauenmannschaft des TVD nur mehr oder weniger durch Zufall in die Bezirksliga A aufgestiegen ist, lief der Start in die Runde mit nun 4:2 Punkten bisher sensationell positiv.

 

Für den TVD spielten: Rau, Fink, Mehl, Fuchs (2), Rompf, Schaum, L. (9/4), Schaum, D. (1), Holzhausen (1), Heidt, Weller, Couper (4), Rohleder (1), Schmitt (5), Lachmann (1)

TVD Frauen überzeugen durch Teamleistung und Durchhaltevermögen

HSG Hungen/Lich II – TVD 21 : 27 (13:13)

 

23.09.2019 (MC) Nach einem schwachen Start überzeugen die TVD Frauen trotz stark dezimierter Mannschaft gegen Hungen/Lich und sichern sich  die ersten zwei Punkte in der höheren Liga.

Am vergangenen Samstag traf die Damenmannschaft des TVD in der Dietrich-Bonhoeffer Sporthalle in Lich auf ihren zweiten Gegner in der Bezirksklasse A. Mit nur einem Auswechselspieler auf der Bank verpassten die Frauen einen guten Start ins Spiel und die Gegner gingen nach nicht einmal zwei Spielminuten mit 3:0 in Führung. Innerhalb der ersten zehn Minuten konnten die Frauen aus Lich ihren Vorsprung bis zum 10:5 ausbauen, bevor die TVD Frauen aufwachten und diesen dezimierten. Über das 11:8 durch Linda Lachmann bis hin zum 13:13 Ausgleich, durch ein 7-Meter-Tor von Meike Schmitt, fanden die Frauen immer besser ins Spiel und konnten unentschieden in die Halbzeitpause gehen.

Nach der Pause gingen erstmals wieder die Gastgeberinnen mit zwei Toren in Führungen, bis Isabell Holzhausen in der 41. Spielminute den 17:17 Ausgleichstreffer erzielte. Nach diesem Tor bauten die TVD Frauen ihren Vorsprung immer weiter aus und den Gastgeberinnen gelang es erstmals nach 16 Minuten wieder ein Treffer zu erzielen.

 

Durch eine starke Mannschaftsleistung, gelang es dem TVD die Partie mit einem 21:27 für sich zu entscheiden und sich die ersten zwei Punkte in der höheren Klasse zu sichern.

 

Für den TVD: Annalena Mehl (1), Lea Schaum (2/1), Daniela Schaum (1), Isabell Holzhausen (6), Melissa Couper (5), Meike Schmitt (4/1), Linda Lachmann (8/1)

 

TVD-Frauen vergeben die erste Chance in der neuen Klasse

TVD - HSG Lumdatal II 19 : 28 (9:11)

 

16.09.19 (DS) Auf lange Strecken konnten die Frauen des TVD gut mithalten und zeigen, dass sie sich auch eine Klasse höher als letzte Saison nicht verstecken müssen. Am Ende fällt das Ergebnis leider höher aus als verdient. Nicht zuletzt, weil die Trainer die letzten Minuten nutzten, um neue Formationen auszuprobieren und die Kondition bei einem Training pro Woche vielleicht nicht gerade die Beste ist…

 

Über ein 0:2 gingen die Gäste aus Lumdatal beim 3:6 über das 7:10 jeweils mit drei Toren in Führung. Bis zur Halbzeit konnte der TVD aber aufgrund einer sehr starken gemeinsamen Abwehrleistung und einer super aufgelegten Meike Schmitt im Angriff auf zwei Tore verkürzen (9:11). Mit Beginn der zweiten Hälfte starteten die Frauen eine grandiose Aufholjagd, bei der sie beim 12:12 sogar zum Ausgleich kamen. Leider führten einige Ballverluste, die vermutlich auf Unkonzentriertheit und das zeitweise Spielen in Unterzahl zurückzuführen sind, dazu, dass die Gäste erneut in Führung gingen und sich als Favorit bewiesen. So gelangen den Gästen nach dem Ausgleichstreffer 4 Tore in Folge bei 0 Gegentoren aus Dornholzhausen (12:16). Beim 14:16 keimte noch ein letztes Mal Hoffnung auf, dass die Gastgeberinnen einen Sieg oder vielleicht ein Unentschieden erkämpfen könnten, doch schon kurze Zeit später zeigten die Mädels aus Lumdatal ihr Durchhaltevermögen und schaukelten den Sieg über 14:18, 15:22 bis zum Endstand von 19:28 sicher nach Hause.

 

Tore für den TVD: Meike Schmitt (6), Lea Schaum (3/2), Janina Heidt (1), Melissa Couper (2), Leonie Rohleder (1), Linda Lachmann (6/4)

TV Dornholzhausen schlägt FSG Stockhausen/Aßlar

 

01.04.19 (LW) Die zwei Punkte sollten in Langgöns bleiben. Schon am Mittwoch im Training war klar, dass die zwei Punkte wichtig für den TVD sind und diese auf das Punktekonto der Dornholzhäuser Mädels wandern sollten. Somit gingen die Mädels motiviert in die Partie gegen die FSG Stockhausen/ Aßlar.

Das Spiel startete mit wechselndem Vorsprung ausgeglichen. Die Mädels gingen nach 17 Minuten durch Leonie Rohleder das erste Mal in Führung. In der 22 Minute parierte Lea Weller einen 7 Meter, so dass es bei einem 9:9 Unentschieden blieb. Die weiteren Minuten verliefen wechselhaft und Stockhausen/ Aßlar konnte mit einem Tor mehr 12:13 in die Halbzeitpause gehen. Die Mädels kamen motiviert aus der Kabine doch das Eis wollte noch nicht brechen. In der 42. Minute konnte sich der TVD erstmals mit 2 Toren absetzen. Lea Schaum, die fünf Mal in Folge den Kasten traf, hatte dazu beigetragen. In der 53. Minute brach das Eis und die Mädels des TVD spielten einen sehenswerten Handball. Linda Lachmann traf in der 57. Minute und machte den Endstand somit klar. Die Partie endete mit einem Spielstand von 27:21 für Dornholzhausen.

Besonders hervorzuheben ist Lea Weller, sie zeigte eine starke Leistung im Tor und parierte den einen oder anderen Ball mit links.

Das Tagesziel war erfüllt, die zwei Punkte blieben verdient in Langgöns.

Bei kühlen Erfrischungsgetränken, Steaks und Würstchen wurden die zwei Punkte ausgiebig zelebriert.

Das nächste Spiel findet am nächsten Samstag um 17.30 Uhr in Oberkleen gegen die SG Kleenheim III statt

Tore: Fuchs/1; Schaum, Lea/11; Schaum, Daniela/2; Stumm/1; Bepler/1;  Couper/3; Rohleder/6; Lachmann/2

TVD Frauen verlieren gegen die HSG Wettertal 16 : 22 ( 9:8)

 

04.02.19 (MS) Zu Beginn starteten die Frauen des TV Dornholzhausen in der Deckung etwas zaghaft und gelangen daher schnell mit 0 : 2 Toren ins Hintertreffen. Die Abstimmung war nicht optimal und so musste man von dem Rückraum der HSG Wettertal die Tore hinnehmen. Schnell konnte der TVD die Fehler einstellen. Es wurde zugeschoben und super ausgeholfen womit die Deckung nun sehr gut stand. Im Angriff tat man sich anfangs mit der vorgezogenen Deckung ebenfalls schwer, fand aber auch hier immer besser ins Spiel und spielte tolle Torchancen heraus. Diese brachten dem TVD immer wieder die Führung. (2:2 / 4:3 / 5:5 / 7:6) Schließlich ging der TVD mit einem kleinen Vorsprung von 9:8 in die Halbzeitpause.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit schien das Spiel weiter so eng zu verlaufen wie in der ersten Halbzeit und der TVD konnte bis zum 14:13 (45. Minute) immer wieder in Führung gehen. Doch in den darauf folgenden 15 Minuten leistete man sich im Angriff zu viele technische Fehler, wodurch man die HSG Wettertal viel zu einfach in Ballbesitz brachte. Der Rückraum der HSG Wettertal wurde nicht mehr genug gestört und kam somit zu leichten Toren aus der zweiten Reihe. In den letzten 15 Minuten gelangen dem TVD nur noch 2 Tore. Im Gegenzug setzte sich die HSG Wettertal stetig ab, so dass man am Ende eine enttäuschende 16:22 Niederlage hinnehmen musste.

 

Fazit: 45 Minuten war es eine spannende Abwehrschlacht von beiden Seiten und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Dann hat leider der TV Dornholzhausen den Faden verloren. 22 Tore zu kassieren ist in Ordnung, 16 Tore zu werfen (davon 7 7m) sind leider zu wenig, um ein Spiel gewinnen zu können.

Dennoch gilt: Aus solchen Spielen/Situationen lernt man und im nächsten Training wird daran gearbeitet, dies in Zukunft besser bzw. cleverer zu lösen.
 

Es spielten: Lea Weller, Sophia Detlefsen; Tabea Fuchs 2, Meike Schmitt 2, Lea Schaum 4, Janina Stumm 1, Linda Lachmann 7 (6/6), Franziska Fink, Annalena Mehl, Lisa Sophie Wamser, Daniela Schaum, Anabel Bepler, Melissa Couper, Leonie Rohleder

TVD schlägt sich tapfer gegen Tabellenführer Marburg/Cappel 27 : 30 (13 : 16)

 

20.01.19 (AH) Die Mädels des TVD starteten mit einem super Anspiel von Linda Lachmann an Daniela Schaum am Kreis mit 1:0 in das Spiel. Es folgten einige gute Aktionen wie Tore nach gelungenem Kreuzen und Eins-gegen-eins-Aktionen vor allem von Leonie Rohleder, die mit Toren oder einem 7m belohnt wurden. So konnte man bis zur 13. Spielminute (7:8) dem Tabellenführer Paroli bieten. Dann zogen die Gegner mit 3 Toren davon. Der Rückzug in die Abwehr funktionierte super, so dass Marburg/Cappel nur wenige Gegenstöße laufen konnte. Am Ende der ersten Halbzeit konnten die Damen des TVD somit mit einigen schön heraus gespielten Toren und einem Spielstand von 13:16 zufrieden in die Pause gehen.

 

Nach einer ruhigen Ansprache der beiden Trainer Ömer Gülak und Michael Bepler und dem Ziel in der Abwehr noch besser zu agieren, gerieten die TVD-Frauen mit 15:20 ins Hintertreffen. Mit einer starken Sophia Detlefsen im Tor, die einige Paraden von Außen zu verzeichnen hatte sowie einen 7m und sogar den Nachwurf parierte, konnte der Spielstand über 17:23 mit viel Kampfgeist auf 27:28 in der 59. Spielminute verkürzt werden. Ein Unentschieden oder ein Sieg war allerdings nicht möglich und das Spiel endete 27:30.

 

Es spielten für den TVD: Lea Weller (Tor), Sophia Detlefsen (Tor), Franziska Fink, Annalena Mehl (1), Tabea Fuchs (1), Lisa Sophie Wamser, Anne Häuser, Daniela Schaum (2), Isabell Holzhausen, Janina Stumm (2), Anabel Bepler, Melissa Couper (2), Leonie Rohleder (5), Linda Lachmann (14/7)

 

Unsere Damen gewinnen Derby!

TVD – HSG KLeenheim/Langgöns III 22:20 (10:8)

 

02.12.18 (JS) Am vergangenen Samstag, den 01.12.2018 stand für die Damen des TV Dornholzhausen das vorletzte Spiel der Hinrunde an. Sie empfingen die Mannschaft der HSG Kleenheim-Langgöns III. Die Dornholzhäuser Damen waren fest entschlossen das Derby zu gewinnen.

Zunächst war das Spiel sehr ausgeglichen, die Gäste waren bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit stets mit ein bis zwei Toren im Vorsprung. Doch dann wendete sich das Blatt und die Frauen des TVD gingen mit einer Führung von 10:8 sehr zufrieden in die Halbzeitpause.

Eines war sicher, dass sie diese Führung nicht mehr aus der Hand geben wollen. An die tolle Abwehrleistung der ersten Halbzeit wollten die Damen anknüpfen und zudem vorne noch einmal alles geben um den Vorsprung weiter auszubauen.

 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Speil recht ausgeglichen und die TVD Damen stets in Führung. Die Frauen aus Kleenheim konnten den Rückstand zunächst nicht aufholen.

Jedoch schien das Spiel doch noch zu kippen. Es rieselte zwei Zeitstrafen gegen den TVD und die Kleenheimer holten den Rückstand noch bis zu einem 18:18 auf.   

Es blieb spannend. Die TVD Frauen waren fest entschlossen dieses Derby zu gewinnen und holten wieder auf. Dieses spannende Spiel endete mit einem verdienten 22:20 Sieg für die TVD Damen. Abschließend kann man sagen, dass  sich die Dornholzhäuser Frauen die 2 Punkte wirklich verdient haben.

Beim letzten Spiel der Hinrunde gegen die Frauen der KSG Bieber II kommenden Sonntag, den 09.12.18 um 15:00 in Biebertal heißt es noch einmal alles geben.

 

Für den TV Dornholzhausen spielten: Nina Reinhardt (Tor), Sophia Detlefsen (Tor), Franziska Fink, Annalena Mehl, Tabea Fuchs, Meike Schmitt (11/3), Lisa Wamser, Daniela Schaum, Janina Stumm, Anabel Bepler (2), Melissa Couper (1), Leonie Rohleder (5/2), Linda Lachmann (3), Elisa Rohleder.

Damen fahren erneuten Auswärtssieg ein

 

FSG Stockhausen/Aßlar : TVD 20:26 (11:13)

 

26.11.18 (DS) Am vergangenen Samstag (24.11.) musste unsere Damenmannschaft auswärts gegen die FSG Stockhausen/Asslar antreten. Bereits zu Beginn zeichnete sich ab, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Kampflos würden die Asslarer die zwei Punkte nicht  ihrem Gegner überlassen.

 Wie bereits erwartet, wurde Linda Lachmann direkt von der ersten Minute an manngedeckt. Darauf hatte das Trainerteam die Mannschaft jedoch bereits eingestellt, sodass der TVD damit wenig Probleme hatte. Zwar gingen die Asslarer Damen zunächst in Führung, aber mit dem 6:6 sorgte Meike Schmitt aus den Reihen des TVD für einen Neustart. Asslar schien im weiteren Verlauf der Partie die Ideen auszugehen. Die TVD-Damen nutzten den sich durch die Manndeckung bietenden Platz über weite Strecken konsequent aus, sodass vom 6:7 über 8:9 bereits bis zur Halbzeitpause eine Zwei-Tore-Führung herausgespielt werden konnte (11:13).

Schien es zunächst als ob die Damen des TVD mit einer stark dezimierten Mannschaft den Weg nach Asslar antreten müssten, konnten die Trainer am Ende bei 12 Spielerinnen doch aus den Vollen schöpfen. Nicht zuletzt dadurch wurde die Führung im zweiten Durchgang peu-à-peu über 12:16 und 16:22 weiter ausgebaut. Durch sich bietende Lücken konnten weiterhin klare Torchancen erkämpft werden.

Die TVD-Damen kämpften wie auch in den letzten Spielen als Team stark zusammen. Dies zeigte sich auch in der Abwehr, die insgesamt nur 14 Feldtore zuließ. Nicht zuletzt eine stark aufspielende Nina Reinhardt zwischen den Pfosten war ein Garant für den Sieg. Erfreulich: Auch Lea Weller konnte sich mit ihrem ersten Saisontor in die Liste der Torschützen einreihen.

 

Für den TVD spielten:

Nina Reinhardt, Franziska Fink (2), Elisa Rohleder, Tabea Fuchs (1), Lisa Wamser (1), Meike Schmitt (6), Daniela Schaum (1), Lea Weller (1), Anabel Bepler (2), Leonie Rohleder (6), Linda Lachmann (6/4).

Verdienter Heimsieg

 

TVD-TSV Griedel 2 27:17 (15:10)

 

11.11.18 (LL) Die bislang beste Saisonleitung zeigten die Damen des TVD am Samstag vor heimischem Publikum.  Beim 1:1 konnten die Gäste aus Griedel, die  sich mit Spielerinnen aus A-Jugend und erster Mannschaft verstärkt hatten, zum letzten Mal ausgleichen. Danach bauten die Dornholzhäuser ihre Führung über 3:2, 7:4 und 10:6 auf den Halbzeitstand von 15:10 aus.  Schon in der ersten Halbzeit zeigten die TVD-Damen eine bärenstarke Leistung, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff.

In der Halbzeitpause schwor man sich darauf ein, die Leistung beizubehalten und das klappte. Die Mädels kamen top motiviert aus der Kabine und ließen in der zweiten Halbzeit nichts mehr anbrennen. Den Großteil der zweiten Halbzeit bestand ein Abstand von 6 Toren und Griedel kam nicht mehr heran. Kurz vor Schluss drehten die Dornholzhäuserinnen noch einmal richtig auf und konnten am Ende einen Sieg mit 10 Toren bejubeln.

Der Sieg ging zurück auf eine hervorragende Mannschaftsleitung, bei der keine Spielerin hervorzuheben ist, da einfach alle eine Klasse Leistung gebracht haben. So darf es weiter gehen!

 

Aufstellung: Tor: N. Reinhardt Feld: Fink(1), Schmitt(4), Fuchs(2), Wamser (1), Häuser(3), Stroh, Holzhausen(1), Stumm(2), Bepler(1), Couper(1), Rohleder(5), Lachmann(6/4)

Überraschungssieg in der Ferne

 

TV Homberg - TVD 22:23 (13:10)

 

04.11.18 (AB) Zum weitesten Auswärtsspiel beim TV Homberg am 3. November reisten die TVD-Mädels stark ersatzgeschwächt an. Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Linda Lachmann in der 5. Spielminute und konnte das Team nur noch von der Bank und mit einem erfolgreichen 7-m-Wurf unterstützen.

 

Zu Beginn legten die Mädels stark los bis zum Spielstand von 1:3. Ab diesem Zeitpunkt fanden dann jedoch die Gastgeberinnen vom TV Homberg besser ins Spiel, sodass wir ins Hintertreffen gerieten. Innerhalb weniger Minuten schaffte es der TV Homberg den Spielstand auf 9:4 zu drehen. Wie wir es uns bereits vor dem Spiel vorgenommen hatten, haben wir dennoch nie die Köpfe hängen gelassen und rückten als Mannschaft umso näher zusammen. Als Folge spielten wir konsequenter in Angriff und Abwehr und wurden von einer tollen Elisa Rohleder im Tor unterstützt. Bis zur Halbzeitpause schafften wir es, den Rückstand wieder auf 3 Tore zu reduzieren (13:10).

 

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache unseres an diesem Tag alleinigen Coaches Michael Bepler starteten wir konzentriert und nochmals in der Abwehr verbessert in die zweite Halbzeit. Innerhalb von nur 3 Minuten konnten wir zum 13:13 ausgleichen. In der Folge entwickelte sich bis in die Schlusssekunden hinein ein enges und sehr spannendes Spiel mit ständig wechselnden Führungen. Letztlich konnten wir in der 57. Spielminute zum 21:21 durch ein Tor von Leonie Rohleder ausgleichen. Daraufhin versenkte die nervenstarke Linda Lachmann einen 7-Meter zur 21:22-Führung. Homberg konnte daraufhin zwar nochmals zum 22:22 ausgleichen, musste aber nach einer von uns gut ausgespielten Überzahl den Siegtreffer von unserer Linksaußen Tabea Fuchs zum 22:23 hinnehmen. Im letzten Angriff des Spiels arbeitete unsere Deckung nochmals stark zusammen, sodass Homberg kein Treffer mehr gelang.

 

Unterm Strich bleibt eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung, woran jede einzelne Spielerin einen großen Anteil getragen hat. Auf diese starke Leistung beim A-Liga-Absteiger kann in den nächsten Spielen aufgebaut werden.

 

Unser nächstes Spiel findet am 10. November um 15 Uhr gegen den TSV Griedel II in Langgöns statt. Wir freuen uns über eure Unterstützung!

 

Es spielten für den TV Dornholzhausen: Bepler (1), Couper (8/4), Fink (1), Fuchs (3), Holzhausen, Lachmann (3/1), Mehl, E. Rohleder, L. Rohleder (4/1), D. Schaum (3), Wamser, Weller.

Erster Heimsieg für TVD Damen: TVD – TSG Leihgestern III 25:23

 

13.10.2018 (AM) Nach einer guten Trainingswoche ging es für die Damen des TVD am vergangenen Samstag gegen die TSG Leihgestern III darum den ersten Heimsieg der Saison einzufahren. Aber auch die Gäste aus Leihgestern gingen motiviert ins Spiel, wollten Sie doch ihren ersten Saisonsieg erreichen. Dementsprechend war die Anfangsphase des Spiels recht ausgeglichen.

Schon relativ früh wurde Linda Lachmann durch Manndeckung aus dem Spiel genommen, weswegen sich der Angriff von Dornholzhausen erst einmal finden musste, aber auch so gute Lösungen gelangen. Dass es keiner der beiden Mannschaften gelang mit mehreren Toren davon zu ziehen zeigte sich, als Leihgestern nach knapp einer viertel Stunde zwar eine 2 Tore Führung heraus spielen konnte, aber nur wenige Minuten später der Ausgleich zum 8:8 gelang. Die Hausherrinnen drehten dann das Ergebnis in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit zu ihren Gunsten.  Vor allem Lea Schaum gelang es in dieser Phase immer wieder den Ball in der Abwehr zu erobern und mit Tempogegenstößen einen Vorsprung herauszuspielen. Mit einem Pausenstand von 12:10 konnten die Damen zufrieden in die Kabine gehen.

Die zweite Halbzeit ging nicht weniger spannend weiter. Zwar konnte Leihgestern in Durchgang zwei nicht mehr in Führung kommen, dennoch war es weiterhin knapp, da die Gastgeberinnen ihren Vorsprung u.a. durch technische Fehler und Unterzahlsituationen durch Zeitstrafen leider nicht weiter ausbauen konnten. Die Einstellung in der Mannschaft stimmte aber und keine der Spielerinnen wollte den Sieg noch aus den Händen geben. Im Tor des TVD hatte Sophia Detlefsen ihren ersten Einsatz und die Mannschaft mit einigen tollen Paraden, u.a. zwei gehaltenen 7-Metern, im Spiel gehalten.

Am Ende setzten sich die Damen des TV Dornholzhausen mit 25:23 durch und konnten somit den ersten Heimsieg der Saison feiern. Weiter geht es dann in zwei Wochen, am 27.10. um 17 Uhr, zuhause gegen den VfB Driedorf.

 

S. Detlefsen, F. Fink, A. Mehl, T. Fuchs (3), J. Stumm (1), L. Schaum (5), D. Schaum (1), I. Holzhausen (2), M. Schmitt, A. Bepler (4), L. Rohleder (4), L. Lachmann (5/1)

Der TVD verliert erstes Heimspiel mit 21:24

 

24.09.18 (FF) Am zweiten Spieltag der Bezirksliga B unterlagen die Frauen des TVD gegen die TSG Reiskirchen in der heimischen Halle mit 21:24. Trotz der Abwesenheit von drei Stammspielerinnen ging der TVD mit einer motivierten Einstellung in die Partie.

Zu Beginn des Spiels schenkten sich der TVD und die TSG nichts. Schlag auf Schlag fielen auf beiden Seiten die Tore, bis sich die Gäste in der 19 Minute erstmals mit 3 Toren (5:8) in Führung setzen konnten.

Die heimische Mannschaft kämpfte sich jedoch durch eine starke Abwehrleistung auf einen Rückstand von 1-2 Toren heran und verabschiedete sich mit einem 10:11 aus der ersten Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte der TVD dann auf eine starke 3-2-1 Abwehr um, welche den Gästen aus Reiskirchen anfängliche Schwierigkeiten bereitete. Bedauerlicher Weise gelang es der heimischen Mannschaft nur vereinzelt die Chancen, die sich im Angriff ergaben zu nutzen, und somit spielte die TSG auch in der zweiten Halbzeit ihre Führung bis zum Abpfiff der Partie aus.

Es spielten:

Nina R., Sophia D., Franziska F., Tabea F. (2), Kim-Eileen H., Lisa-Sophie W. (2), Lea S. (3), Janina P., Isabell H., Janina S. (1), Anabel B., Melissa C. (2), Fabienne K. und Linda L. (11/4).

TVD-Frauen gewinnen erstes Saisonspiel

16.09.18 (NR) Am Samstag trafen die Damen des TV Dornholzhausen in Münzenberg auf die Wettertaler zweite Damenmannschaft. Vergab man doch in der letzten Saison die Hoffnung auf einen erfolgreichen Saisonstart, der ebenfalls gegen die Wettertaler Damen stattfand, so erhoffte man sich nun erst recht ein gelungenen Saisoneinstieg.

Im Vorfeld gab es auf Seite des TVD durch Verletzungen, Schwangerschaft oder anderweitigen Terminverpflichtungen, leider viele Absagen zu verzeichnen. So lief man “nur“ mit elf Feldspielern und einer Torfrau auf.

Nichtsdestotrotz kam der TVD gut in die Partie und setze sich schon nach 1,5 Minuten, durch die Tore von Annalena Mehl und eine an diesem Tag mehr als gut aufgelegte Linda Lachmann (insgesamt 15 Treffer), mit 3:1 ab. Nach einem 3:3 Ausgleich konnte man sich bis zu 14. Minute einen 4-Tore-Vorsprung erarbeiten (10:6). Leider folgte in den nächsten Minuten eine unkonzentrierte Phase, in der nichts so recht funktionieren wollte, weder in der Abwehr, noch weniger aber im Angriff. Daraus resultierend, konnte man nun einen Zwischenstand von 13:13 der Anzeigetafel entnehmen (29. Minute), bevor man mit 14:13 in die Pause ging.

Durch eine hervorragend funktionierende, umgestellte Abwehr baute der TVD bis zur 36. Minute die Halbzeitführung um weitere zwei Treffer aus (18:15). In der 47. Minute konnten die Wettertaler zwar nochmal bis auf ein 22:21 aufschließen, blieben jedoch durch die kämpferische Leistung der Gäste chancenlos. So trat der TVD mit einem 27:23 Endstand die Reise nach Hause an.

TVD: N. Reinhardt im Tor, F. Fink, A. Mehl (1), A. Häuser (2), L. Wamser, L. Schaum (2/2), D. Schaum, J. Stumm (1), M. Schmitt (4), M. Couper, L. Rohleder (2), L. Lachmann (15/6)

Saisonstart TVD-Frauen

(LW) Am 15.09.2018 um 17:30 startet die Frauenmannschaft des TVD, weiterhin trainiert von Ömer Gülak und Michael Bepler, in der Sporthalle in Münzenberg in die neue Saison.

Nach den Abgängen von Larissa Müller und Fabienne Kuschel konnte sich die Mannschaft mit Sophia Detlefsen, Lea Weller, Franziska Fink, Mara Stroh und Meike Schmitt verstärken.

Der TVD hat weiterhin einen sehr großen Kader, was natürlich sehr hilfreich ist, andererseits aber auch Schwierigkeiten hinsichtlich der Eingespieltheit des Teams bereitet.

Trotzdem wurden die beiden Testspiele in der Vorbereitung erfolgreich bestritten. Vor allem das letzte Spiel gegen die HSG Pohlheim, welches mit 34:28 gewonnen wurde, lässt die Mannschaft davon ausgehen, an die guten Leistungen der letzten Saison anknüpfen zu können und den ein oder anderen Gegner mit neuen Varianten zu überraschen.

 

Das erste Heimspiel findet am 23.09.2018 um 16Uhr in der Karl-Zeiss-Halle in Langgöns statt.

Unsere Damen gewinnen das letzte Spiel der Saison

 

23.04.18 (JS) Am 21.04.2018 stand für die Damen des TV Dornholzhausen das letzte Spiel der Saison an. Sie empfingen die Mannschaft der KSG Bieber II, gegen die sie in der Hinrunde unentschieden gespielt haben (23:23). Die Dornholzhäuser Damen waren fest entschlossen, dieses Spiel zu gewinnen und zum Abschluss noch einen Sieg aus der Runde mitzunehmen.

Zunächst war das Spiel sehr ausgeglichen, im Laufe der ersten Halbzeit fanden sie immer mehr ins Spiel und die Abwehrleistung verbesserte sich enorm. Mit einer tollen Mannschaftsleistung gingen TVD Frauen mit einem 6-Tore Vorsprung (16:10) in die Halbzeit.

Nach etlichen Niederlagen oder oft knappen Halbzeitständen in den vorherigen Spielen, waren die TVD Frauen sehr erfreut über diesen Halbzeitstand und allen war klar, dass noch einmal alles gegeben wird um den Vorsprung noch weiter auszubauen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit legten die TVD Frauen nochmal eine Schippe drauf. Die Frauen aus Bieber konnten den Rückstand nicht mehr aufholen.

Diese Führung ließen sie sich im weiteren Spielverlauf nicht mehr nehmen und gewannen das Spiel auf Grund einer tollen Mannschaftsleistung mit 31:21.

Abschließend kann man sagen, dass die Damen sich die 2 Punkte wirklich verdient haben. Außerdem startete Fabienne Kuschel nach ihrem Auslandsaufenthalt wieder erfolgreich durch und konnte die Mannschaft gut unterstützen. Die TVD-Frauen verlassen diese Saison mit einem guten siebten Platz und freuen sich schon auf die kommende Saison.

Ein großer Dank gilt unserem treuen Mannschafts-DJ (Benjamin Gilbert) und unseren tollen Trainern (Ömer Gülak & Michael Bepler).

Für den TV Dornholzhausen spielten: Nina Reinhardt (Tor), Annalena Mehl, Larissa Müller (8/3) Fabienne Kuschel (1), Janina Stumm, Isabell Holzhausen, Sophie Bauschke (3), Anabel Roder (5), Melissa Couper (5/1), Leonie Rohleder (5), Linda Lachmann (4).

TVD - HSG Marburg/Cappel 19:20 (11:14)

 

26.03.18 (IH) Am vergangenen Samstag, den 24.03.2018 begegneten die Frauen des TV Dornholzhausen den Frauen des HSG Marburg/Cappel. Um 19:00 Uhr war Anpfiff in der Karl-Zeiss-Halle in Langgöns. Die Spielerinnen taten sich in der ersten Halbzeit sehr schwer, in das Spiel rein zu kommen und schlossen diese mit 11:14 ab.

In der zweiten Halbzeit wurde wesentlich mehr Druck aufgebaut, dieser wurde jedoch durch einige Fehlwürfe/Fehlpässe unterbrochen. Zum Schluss ging der TVD noch in Führung.

Nach Abpfiff dieses nervenaufreibenden Spiels, besonders nach den letzten 10 Minuten, mussten die Frauen des TVD jedoch die zwei Punkte den Frauen des HSG Marburg/Cappel überlassen. Trotz der Niederlage, haben die Handballerinnen des TVD den Zuschauern zum Ende hin ein spannendes und kampfreiches Spiel geliefert.

 

Die Frauen des TVD bedanken sich für die tatkräftige Unterstützung der Zuschauer und wünschen euch ein schönes Osterfest.

 

Nach den Feiertagen und einem Wochenende Pause findet das nächste Spiel am Samstag, den 14.04.2018 um 19:00 Uhr in der Halle am Seebach, Friedberg gegen die TG Friedberg statt.

 

Für den TVD spielten: Nina Reinhardt (Tor), Anne Häuser, Annalena Mehl, Tabea Fuchs, Dana-Theresa Frenzl, Larissa Müller (6) – (3/2), Lea Schaum (3) – (1/1), Janina Stumm, Isabell Holzhausen, Lisa Sophie Wamser, Lena Marie Jung (2), Melissa Couper (1), Leonie Rohleder (4), Linda Lachmann (3) – (2/1)

Nachbarschaftsderby SG Kleenheim III - TVD 35:25 (16:14)

 

18.03.18 (CW) Nach zwei Niederlagen in Folge reisten die Damen des TVD motiviert am Samstag, den 17.03.2018 in das benachbarte Oberkleen um das Rückrundenspiel gegen die Mannschaft aus Kleenheim zu bestreiten.

Die TVD Damen fanden nicht ganz so gut ins Spiel, konnten aber eine 6 zu 4 Führung nach 10 Minuten erreichen. Trotz der geschwächten Bank seitens Kleenheim, welche nur mit 7 Feldspielerinnen ins Spiel starteten, konnten die Damen aus Dornholzhausen die Führung nicht weiter ausbauen und gingen mit einem Stand von 16:14 in die Halbzeit.

 

Nach der Halbzeit vermehrte sich die Bank von Kleenheim um 4 weitere A-Jugend Spielerinnen. Trotz vermehrter Besetzung der Heimmannschaft wollten die TVD Damen den 2-Tore-Unterschied nicht auf sich sitzen lassen. Doch durch viele Konzentrationsfehler und Fehlwürfe, sowie Tempogegenstöße der Gegnerinnern baute sich der Vorsprung der Kleenheimerinnen weiter aus und so stand es 10 Minuten vor Schluss 27:23.

Trotz Umstellungen der Abwehr von einer 5-1-Deckung auf eine 6-0-Deckung zu einer 4-2-Deckung, bekamen unsere Damen den gegnerischen Angriff nicht in Griff und so stand es am Ende 35:25.

 

Doch die Damen vom TV Dornholzhausen lassen den Kopf nicht im Sand stecken, am kommenden Samstag, 24.03.2018 um 19 Uhr empfangen unsere Damen die Mannschaft aus Marburg/ Cappel und wollen zu Hause mit heimischer Unterstützung einen Sieg holen.

 

Für den TVD spielten: Nina Reinhardt (Tor), Sarah Rau (Tor), Melissa Couper (1), Dana Frenzl, Tabea Fuchs, Isabell Holzhausen (1), Annalena Mehl (1), Larissa Müller (10/4), Leonie Rohleder (7), Janina Stumm (3), Lisa Sophie Wamser (1), Charlotte Weiß (1).

TVD-Frauen verpatzen die erste Halbzeit und haben deshalb am Ende das Nachsehen

 

11.03.2018 (DS) Erneut konnten die TVD-Damen am Sonntag, den 11.03. nur mit dezimierter Mannschaft im Heimspiel gegen die TSG Leihgestern 3 antreten. Dabei kamen neben bereits längerfristig bekannter Absagen von Leonie Rohleder, Charlotte Weiß, Lea Schaum und Fabi Kuschel auch noch die Krankheit von Linda Lachmann, weswegen der Rückraum sehr ausgedünnt war. Dies zeigte sich auch direkt zu Beginn als die Gäste in einem sehr fair geleiteten Spiel über das 1:1 bis zum 1:6 bereits nach 18 Minuten das Spiel zu kontrollieren schienen. Leider führten einige technische Fehler im Zusammenspiel mit Pech dazu, dass die TVD-Damen allmählich die Köpfe hängen ließen.

Mit der Einwechslung von „Aushilfe“ Lene Jung und dem damit verbundenen 2:6 durch Nine Stumm (19. Minute) kam frischer Wind auf die Platte und so starteten die Mädels vom TVD eine Aufholjagd. Leider konnten auch hier nicht alle Chancen verwertet werden. Dennoch erkämpften sich die Frauen ein Tor nach dem anderen und konnten so den Rückstand bis zur Halbzeit auf 4 Zähler verkürzen (6:10).

Melissa Couper, die sich bereits gegen Ende der ersten Halbzeit zweimal in die Torschützenliste eintragen konnte, startete auch in der zweiten Halbzeit stark und trieb die Mannschaft mit ihren Treffern zum 8:11 und 9:11 weiter nach vorne. Auch Sarah Rau stand in dieser „heißen Phase“ ihre Frau zwischen den Pfosten und konnte den Werferinnen der TSG Leihgestern einige Bälle abgreifen.

Nicht zuletzt sorgte eine gemeinschaftliche und aggressivere Abwehrleistung dazu, dass erneut Melissa Couper in der 42. Minute zum Anschlusstreffer (12:13) einnetzen konnte. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem Passfehler und einem nicht verwandelten Tempo-Gegenstoß der Gäste verwandelte Lisa Wamser zum 15:15 in der 52. Minute und ließ in den Spielern und Zuschauern letzte Hoffnung auf Punkte aufkeimen. Leider führten mehrere technische Fehler und Unkonzentriertheit sowie eine stark aufspielende Silvie Maar (TSG Leihgestern), die insgesamt 10 Treffer beisteuerte, dazu, dass das Spiel nicht gedreht werden konnte.

Fünf Minuten vor Schluss schien das Spiel gelaufen zu sein als die Gäste nach einer Zeitstrafe für Lisa Wamser und einem Treffer per 7 Meter mit 2 Treffern in Führung gingen (15:17). Die TVD-Damen gaben nicht auf, aber auf das 16:17 folgte sogleich die Antwort der Gäste (16:18). Nach erneutem Anschlusstreffer zum 17:18 ließ sich Leihgestern, die mit nur zwei Auswechselspielerinnen angetreten waren, aber auf kein Remis ein und so war zum Schluss der Endstand 17:19 auf der Anzeigetafel abzulesen.

 

Für den TVD kämpften: Nina Reinhardt (TOR), Sarah Rau (TOR), Annalena Mehl, Tabea Fuchs (2), Dana Frenzl, Larissa Müller (4), Lena-Marie Jung, Janina Stumm (1), Isabell Holzhausen (1), Sophie Bauschke, Anabel Roder, Melissa Couper (7), Lisa Wamser (2/1)

 

Das nächste Spiel bestreiten unsere Damen, die zurzeit auf Platz zwei der Tabelle und damit direkt hinter der ungeschlagenen TG Friedberg verweilen am Samstag, den 17.03.18 um 17:30 Uhr in der Weidig-Halle in Oberkleen. Auch bei diesem Auswärtsspiel freuen wir uns wieder über zahlreiche Unterstützung!

TVD Frauen lassen 2 Punkte in Fernwald

05.03.18 (MC) Am Samstag den 03.03.18 machten sich die Frauen und Männer des TVD auf den Weg nach Fernwald. Mit dezimierter Mannschaft gingen die Frauen ins Spiel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten lagen die Frauen des TVD bereits in der 7. Spielminute mit 4:1 hinten. Dies konnte allerdings schnell wieder aufgeholt werden und in der 10. Spielminute erzielte Charlotte Weiß den Ausgleichstreffer zum 4:4. Den Gleichstand mussten die Frauen des TVD leider schnell wieder aufgeben und gingen übers 10:6 hin zum 15:9 in die Halbzeit.

Nach Ansprachen durch die Coaches Ömer Gülak und Michael Beppler gingen die Frauen des TVD motiviert in die 2. Halbzeit. Den 6-Tore-Rückstand der Halbzeit konnten die Frauen allerdings nicht aufholen und so ging das Spiel 24:18 aus.

Die TVD Frauen hoffen, dass die Krankheits- und Verletzungsphase bald nachlässt und sie wieder mit voller Bank und Kraft das nächste Heimspiel am Sonntag, den 11.03.18 um 17:30 Uhr gegen Leihgestern antreten können.

Es spielten für den TVD: Nina Reinhardt, Sarah Rau, Annalena Mehl, Tabea Fuchs (2), Lisa Wamser (1), Lea Schaum (4/1), Charlotte Weiß (7/2), Isabell Holzhausen (2), Sophie Bauschke, Annabel Roder und Melissa Couper (2).

TVD-Frauen gewinnen weiter!

 

20.02.18 (LS) Am Sonntag, den 18.2., bestritten die TVD-Frauen das Rückspiel gegen die HSG Lumdatal III. Da im Hinspiel nur ein Unentschieden verzeichnet werden konnte, war von Anfang an Konzentration angesagt, damit die Punkte zuhause bleiben. Die guten Vorsätze sollten belohnt werden und so starteten die TVD-Damen super ins Spiel. Bis zum 11:4 in der 17. Minute schien der fünfte Sieg in Folge kaum in Gefahr zu sein, doch Lumdatal wollte es genauer wissen. Eine halbherzige Abwehrleistung der Heimmannschaft lies einen 4-Tore-Lauf der Gäste zu, womit sie auf 11:08 und bis zur Halbzeit auf 14:12 verkürzten.

 

Nach der Halbzeitpause, mit neuer Willenskraft und guter Stimmung, fand der TVD gut zurück ins Spiel und erhöhte unter anderem durch zwei Treffer von Geburtstagskind Melissa Couper wieder auf 17:12. Die HSG Lumdatal wollte sich aber nicht so einfach geschlagen geben und hielt dagegen.

Über das 17:15 auf 20:16, konnte Lumdatal das Spiel jedoch nie drehen. Nach dem  fünften perfekten Siebenmeter-Tor von Linda Lachmann, die zum 22:19 traf und einem tollen Zusammenspiel mit Kreisläuferin Annalena Mehl zog Dornholzhausen den Schlussstrich und baute den Sieg zum Endstand von 26:20 aus.

 

Es spielten für den TVD: Sarah Rau, Annalena Mehl (4), Tabea Fuchs (4), Fabienne Kuschel (1), Lisa Wamser, Lea Schaum (1), Isabell Holzhausen (1), Anabel Roder (3), Melissa Couper (3), Leonie Rohleder (1), Linda Lachmann (8)

Damenmannschaft nach Sieg weiter auf Rang 2!!

03.02.18 (LW) Am Samstagnachmittag empfingen die TVD Damen die FSG Stockhausen / Asslar. Nach starker Anfangsphase konnten sich die TVD-Damen nach 5 Minuten auf 4:0 absetzten. Über die Stationen 9:3 in der 15 Minute kam dann eine 14:8 Halbzeitführung zu Stande.

Nach einer Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gäste aus Stockhausen besser ins Spiel und konnten zwischenzeitlich sogar auf 16:15 verkürzen.
Nun besann man sich auf Seiten des TVD wieder auf das Handballspielen und so konnte man sich bis zur 45 Minute wieder auf 22:16 absetzten.
Die FSG Stockhausen / Asslar hatte nun nicht mehr viel entgegen zu setzten und so konnte am Ende ein 30:22 Sieg mit den Fans gefeiert werden.

Hervorzuheben diesmal sind Linda Lachmann und Anne Häuser die zusammen 17 der 30 Treffer erzielten.

Das nächste Spiel bestreiten unsere Damen am 18.02.2018 um 15 Uhr in heimischer Halle gegen die HSG Lumdatal III.

Für den TV Dornholzhausen spielten: Nina Reinhardt (Tor), Sarah Rau (Tor), Annalena Mehl, Tabea Fuchs Fabienne Kuschel (1), Lisa Wamser, Lea Schaum (5), Charlotte Weiß (3), Anne Häuser(6), Sophie Bauschke, Isabell Holzhausen, Melissa Couper (1), Leonie Rohleder (3), Linda Lachmann (11).

Tabellenplatz 2! für unsere Handball-Damen nach deutlichem Sieg

 

28.01.18 (SB) Am Sonntag Mittag hatten die TVD Damen die FSG Gettenau/Florstadt II Damen zu Gast. Das TVD Team trat von Anfang an sehr selbstbewusst und überlegen auf, sodass sie bereits nach 19 Sekunden in Führung gingen.
So ging es stets weiter. Nach 15 Minuten wurde bereits eine 7 Tore Führung erkämpft (11:4). Die FSG Gettenau/Florstadt II Damen gaben jedoch nicht auf, trotzdem hatten Sie keine Chance in der 1. Halbzeit die 7 Tore Führung aufzuholen. Die TVD Damen gingen mit 15:8 in die Halbzeitpause.

Auch in die 2. Halbzeit kamen die TVD Damen sehr stark wieder zurück. Durch eine offene Deckung gelang es den TVD Damen einige Bälle abzufangen und Tempogegenstöße zu laufen. Somit wurde eine 12 Tore Führung erreicht.

Durch einen starken Auftritt der TVD Damen in der 2. Halbzeit konnte die FSG Gettenau/Florstadt II auch nur 5 Tore erzielen. Die TVD Damen erkämpften mit einer überzeugenden Leistung einen 29:13 Sieg. Dadurch nehmen Sie den 2. Tabellenplatz ein.

Für den TV Dornholzhausen spielten: Nina Reinhardt (Tor), Sarah Rau (Tor), Janina Przykuta (1), Tabea Fuchs (1), Fabienne Kuschel (2), Lisa Wamser, Lea Schaum (2), Charlotte Weiß (3), Anne Häuser, Sophie Bauschke (2), Anabel Roder (1), Melissa Couper (2), Leonie Rohleder (5), Linda Lachmann (10).

 

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 03.02.18 um 17:00 statt.

Unsere Damen starten weiter durch!

 

22.01.2018 (LR) Am 21.01.18 stand für die Damen des TV Dornholzhausen das erste Spiel im neuen Jahr an. Sie empfingen die Mannschaft der HSG Wettertal, gegen die sie in der Hinrunde mit 2 Toren verloren hatten. Das konnten die Dornholzhäuser Damen nicht auf sich sitzen lassen und waren fest entschlossen dieses Spiel zu gewinnen.

Die Damen verschliefen jedoch die ersten Minuten des Spiels und lagen nach 5 Minuten bereits mit 4 Toren zurück. Im Laufe der ersten Halbzeit fanden sie immer mehr ins Spiel und die Abwehrleistung verbesserte sich enorm. Der Rückstand konnte jedoch noch nicht aufgeholt werden und so gingen sie mit einem 14:16 in die Pause.

Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es den Damen den Rückstand aufzuholen und sie gingen mit einem 17:16 in Führung. Diese Führung ließen sie sich im weiteren Spielverlauf nicht mehr nehmen und gewannen das Spiel auf Grund einer grandiosen Mannschaftsleistung mit 30:25.

Abschließend kann man sagen, dass die Damen sich die 2 Punkte durch ihren starken Zusammenhalt und einem enormen Kampfgeist wirklich verdient haben. Außerdem startete Nina Reinhardt nach ihrer „Baby-Pause“ wieder erfolgreich durch und konnte die Mannschaft, und besonders Torfrau Sarah Rau, gut unterstützen. Beide Torfrauen erbrachten eine tolle Leistung, die in Kombination mit einer guten Abwehr und einem starken Angriff zum Sieg führte.

Die Spielerinnen wurden dabei von ihren Zuschauern unterstützt und boten diesen ein spannendes Spiel – Kein Wunder, denn beim Aufwärmen wurden die Damen bereits durch Musik von Benjamin Gilbert motiviert, der auch in der Halbzeit und nach dem Spiel für eine gute Stimmung in der Halle sorgte.

Für den TV Dornholzhausen spielten: Nina Reinhardt (Tor), Sarah Rau (Tor), Janina Przykuta (1), Annalena Mehl, Tabea Fuchs (5), Fabienne Kuschel (1), Lisa Wamser, Lea Schaum (1/1), Elisa Rohleder, Anabel Roder (6), Melissa Couper (1), Leonie Rohleder (5), Linda Lachmann (10/6).

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 28.01.18 um 13:30 statt.

Über zahlreiche Zuschauer würden sich die TVD Damen sehr freuen.

TVD-Damen schaffen (fast) die Sensation

Am 16.12.2017 stand für uns das letzte Spiel der Hinrunde gegen den Tabellennachbarn KSG Bieber II an. Da in der vergangenen Saison beide Spiele gegen Bieber verloren wurden, wollten wir es in dieser Saison besser machen und erstmals 2 Punkte aus Bieber mit nach Hause nehmen.

Auf die großen Erwartungen folgte jedoch schnell die Ernüchterung. Innerhalb kürzester Zeit stand es 5:0 für die Gastgeberinnen aus Bieber. Nachdem der erste Schreck über diesen Start in das Spiel verdaut war, bemühten sich alle Spielerinnen nach Kräften, um den Rückstand möglichst schnell wieder zu verringern und mit einem akzeptablen Halbzeitergebnis in die Pause zu gehen. Gegen die sehr kompakt stehende 6:0-Deckung der Damen aus Bieber, die gefühlt alle einen Kopf größer als wir selbst waren, taten wir uns allerdings sehr schwer. Zur Pause stand es daher 17:11.

Obwohl nach der Hälfte der Spielzeit nun ein 6-Tore-Rückstand zu Buche stand, ließen wir uns den Spaß am Handball nicht nehmen und starteten nach einer motivierenden Halbzeitansprache unseres Co-Trainers furios. Schnell wurde auf einen 3-Tore-Rückstand verkürzt und nach 56 Minuten konnten wir tatsächlich erstmals zum 21:21 ausgleichen. Bieber legte daraufhin zum 22:21 vor, was wir zum 22:22 ausgleichen konnten. Nachdem dann nach 59 Minuten und 47 Sekunden erneut Bieber in Führung ging, stieg der Puls bei uns allen gefühlt ins Unermessliche. In einem taktisch klug gewählten Team-Timeout wurde direkt nach diesem Tor unsere letzte Angriffsaktion besprochen, bei der es Linda Lachmann gelang, einen 7-Meter herauszuholen. Diesen verwandelte die nervenstarke Lea Schaum zum Endstand von 23:23.

Insgesamt lässt sich sagen, dass wir dank eines enormen Kampfgeists von ausnahmslos jeder Spielerin inklusive des motivierenden Anfeuerns von der Bank, einer genialen Torwartleistung von Sarah Rau und einer sehr starken Abwehr, die nur 6 Tore in der zweiten Halbzeit zuließen, letztlich verdient einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten. Auch wenn der deutliche Rückstand letztlich nicht zu einem Sieg verwandelt werden konnte, die Sensation des Spielgewinns also nur fast geschafft wurde, fühlte sich der gewonnene Punkt doch wie ein Sieg an. Eine solche Leistung konnte nur durch den tollen Zusammenhalt im Team erreicht werden, in dem selbst bei einem deutlichen Rückstand zu keinem Zeitpunkt eine schlechte Stimmung aufkam.

Blickt man auf den aktuellen Tabellenstand (3. Platz) und die Stimmung vom Wochenende im Team, bleibt nur eins zu sagen: So kann es in der Rückrunde weitergehen!!!

Das erste Rückrundenspiel findet am Sonntag, den 21.01.2018 um 15.30 Uhr gegen die HSG Wettertal II statt. Wir würden uns über eine zahlreiche Unterstützung freuen und wünschen Euch allen bis dahin FROHE WEIHNACHTEN UND EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR 2018!

Auswärtssieg gegen die HSG Marburg Cappel vs. TV Dornholzhausen 21:26 (9:15)

26.11.17 (LM) Nach zuletzt drei Siegen in drei Spielen waren die Damen des TV Dornholzhausen am vergangenen Samstagnachmittag bei der Spielgemeinschaft aus Marburg und Cappel zu Gast. Von Anfang an zeigten die Dornholzhäuser Damen, dass sie nicht umsonst momentan auf dem zweiten Tabellenplatz verweilen. Mit konzentrierten Angriffen und starken Abwehrleistungen setzte man in den ersten Minuten ein klares Statement: 1:8- Führung nach zehn Minuten Spielzeit. Nach einem Team-Timeout fand allerdings auch die Heimmannschaft langsam ins Spiel. Unter anderem geprägt von einigen Zeitstrafen auf heimischer Seite, war jedoch mehr als ein 9:15- Halbzeitstand gegen die willensstarken TVD- Damen vorerst nicht zu holen.  Genauso stark wie sie in die Halbzeitpause gegangen waren, kamen die Damen des TVD auch wieder aus der Kabine und erzielten in den ersten Spielminuten der zweiten Halbzeit einen 2:5- Lauf. Ab dann ging es zunächst einmal ausgeglichen weiter- erzielten die Gäste aus Dornholzhausen ein Tor, zogen die Gastgeberinnen aus Marburg nach, so konnte sich die Mannschaft von den Trainern Ömer Gülak und Michael Beppler zwar nicht mehr weiter absetzen, aber bis kurz vor Schluss eine stabile 7-Tore- Führung halten. Zwar konnten die Gastgeberinnen in den letzten fünf Spielminuten auf 5 Tore Rückstand verkürzen, doch die Dornholzhäuserinnen sicherten sich letztendlich einen souveränen 21:26- Sieg.

Für den TV Dornholzhausen spielten: Sarah Rau (Tor), Dana Frenzl, Larissa Müller (3/1), Fabienne Kuschel (3), Charlotte Weiß (3), Isabell Holzhausen (5), Sophie Bauschke (1), Anabel Roder (1), Melissa Couper, Leonie Rohleder (1) und Linda Lachmann (9/3)
 

TV Dornholzhausen schlägt HSG Kleenheim III

 

Am Samstag Abend trafen die Dornholzhausener Damen zu Hause auf die Mannschaft aus Kleenheim. Das Spiel startete solide und die Eselinnen fanden gut ins Spiel. Bis zur Halbzeitpause nahm das Spiel einen sehr ausgeglichenen Charakter an, so stand es in der 28. Minute 12:12. Dann drehten die Damen aus Dornholzhausen aber nochmal  auf und konnten mit 16:12 in die verdiente Pause gehen.

Das Trainer-Duo Ömer und Michael standen den Damen kompetent zur Seite und fanden die richtigen Worte, um die Mannschaft weiter zu motivieren.

Das war fruchtbar! Und so gelang es unseren Mädels den Vorsprung nicht nur zu halten, sondern auch durch ein gutes Zusammenspiel auszubauen.

Die Partie endete mit einem Spielstand von 33:23 für Dornholzhausen.

Abschließend ist zu sagen, dass die Mannschaft von Beginn an gut zueinander gefunden, ihre Chancen größtenteils genutzt und mit Freude am Spiel die Punkte geholt hat.

 

Tore:

Mehl/3; Fuchs/1; Frenzl/1; Hartel/2; Kuschel/2; Weiß/3; Roder/4; Couper/2; Rohleder/5; Lachmann/10

 

Bericht: J. Przykuta

TVD-Damen weiter auf Erfolgskurs.

 

15.11.17 (Kim) Am Dienstagabend trafen im Auswärtsspiel unsere Damen auf die 3. Mannschaft der TSG-Leihgestern. Schon vor Spielbeginn war klar, dass heute 2 Punkte geholt werden sollten, konnte man sich in der Vergangenheit nicht gegen die Gegner aus Leihgestern durchsetzen.

Schon zu Beginn starteten unsere Mädels gegen eine verstärkte 3. Mannschaft gut ins Spiel. Durch starke Zweikämpfe gelang eine relativ ausgeglichene 1. Halbzeit, in der sich keiner der beiden Mannschaften deutlich absetzen konnte. Halbzeitstand 12:12.

In der zweiten Hälfte der spannenden Partie gelang es unserer Sieben einen Vorsprung von 4 Toren auszubauen (16:20). Jedoch blieben die Leihgesternerinnen am Ball und glichen zum 22:22 aus, wodurch die Partie erneut offen schien und sich beide Mannschaften ein Spiel auf Augenhöhe boten. Durch ein gutes Zusammenspiel des Td einer stark aufspielenden Fabienne Kuschel auf der Mitte, konnten auch die letzten Bemühungen der Leihgesternerinnen dem TVD den Sieg nicht nehmen. Somit hieß es nach spannenden 60. Minuten 25:26 Endstand.

Es spielten:
Rau, Przykuta (1), Mehl (1), Fuchs (4), Müller (5/2), Kuschel (7), Weiß (1), Hartel, Stumm, Roder (1), Couper, Rohleder (4/1), Lachmann (2)

Erstes Heimspiel erfolgreich gemeistert – 2 Punkte bleiben in Dornholzhausen
 
06.11.17 (FB) Nach insgesamt fünf Auswärtsspielen für die Damen des TVD ging es am Samstag, den 4.11. um 17.30 Uhr gegen die HSG Fernwald II beim ersten Heimspiel darum, den Zuschauern zu zeigen, wie sich die Mannschaft entwickelt hat und die zwei Punkte in der heimischen Halle zu behalten.
Nach Anpfiff und den ersten Spielminuten wurde direkt deutlich, dass beide Mannschaften das Spiel für sich entscheiden können. Die Gäste aus Fernwald gingen zunächst in Führung, wobei die dornholzhäuser Mädels ihre ersten drei Tore durch 7m erzielten. Nach dem 4:4 gingen die Damen der HSG Fernwald II mit 5:7 in Führung. Die Damen des TVD ließen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und konnten den Rückstand noch in der ersten Halbzeit aufholen, sodass sogar bis zur Halbzeit die TVD Damen mit 12:11 in Führung gingen.
Nach der Halbzeitpause sollte dann an die bisherige Leistung angeknüpft werden, sodass mithilfe von Spielzügen sowie dem hundertprozentigen Einsatz jeder Spielerin das erste Heimspiel gewonnen wird. Auch die Frauen aus Fernwald hatten das Ziel, mit einem Sieg die Halle in Langgöns zu verlassen, sodass diese in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit ihren Rückstand wieder aufholten und nach 10 Minuten wieder mit 15:18 führten. Wie auch schon in der ersten Halbzeit ließen die Mädels aus Dornholzhausen nicht nach und konnten mit vier schnellen Angriffen auf 19:19 ausgleichen. In einer Auszeit der Gäste konnten die Trainer die TVD-Mädels nochmal mit kurzen Worten motivieren, um dann in die letzten Minuten des Spiels zu gehen. Nun ließen sich die Frauen aus Dornholzhausen die Führung nicht mehr nehmen und konnten eine 4-Tore-Führung zum 23:19 erzielen.
Auch die Zuschauer konnten sich an diesem Samstagabend ein spannendes Spiel ansehen, denn die 4-Tore-Führung bedeutete noch nicht den sicheren Sieg für den TVD. Die Damen aus Fernwald konnten sich erneut ran kämpfen, sodass die Anzeige kurz vor Schluss einen Spielstand von 23:22 zeigte. Der starke Wille und die starken Leistungen der Spielerinnen vom TVD führten aber dann dazu, dass die Mannschaft mit einem Endstand von 25:23 den ersten Heimsieg der Saison feiern konnte.
 
Am Dienstag, den 14. November 2017, findet das nächste Auswärtsspiel gegen die TSG Leihgestern III um 20:30 Uhr statt. Auch hier wird die Mannschaft wieder motiviert herangehen, um 2 Punkte mit nachhause nehmen zu können.
 
Es spielten:
Rau, Przykuta (3), Mehl, Fuchs (1), Frenzl, Müller (6/3), Kuschel, Weiß (3), Holzhausen (1), Hartel, Roder (2), Rohleder (1), Couper (1), Lachmann (7/3)
 

Torreiches Spiel mit erfolgreicherem Ende für die Gastgeberinnen

28.10.2017 (am) Ersatzgeschwächt reisten die Damen des TV Dornholzhausen mit 9 Spielerinnen zu ihrem fünften Auswärtsspiel in Folge zum TSV Griedel II nach Butzbach. Trotzdem war das Ziel klar: die nächsten zwei Punkte sollten eingefahren werden. Mit dieser Einstellung und Motivation gelang ein super Start in die erste Halbzeit. Die Mannschaft konnte sich nach einer guten viertel Stunde mit fünf Toren zum 5:10 absetzen. Dann jedoch kam eine schwierige Phase für Dornolzhausen. Im zweiten Teil der ersten Halbzeit kamen die Gastgeberinnen aus Griedel Tor um Tor ran, bis es zur Halbzeitpause bereits 15:14 für die Hausherrinnen stand.

 

Doch der Rückstand entmutigte die Gastmannschaft nicht, man kam kämpferisch aus der Kabine und in den nächsten zehn Minuten konnte der Ausgleich und zwischenzeitlich auch eine Führung herausgespielt werden. In der Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeberinnen immer wieder das glücklichere Händchen und konnten sich, vor allem durch ihre Außenspielerinnen und das Zusammenspiel mit ihrer Kreisläuferin, auf eine vier Tore Führung (26:22) neun Minuten vor Schluss absetzen. Dennoch zeigte Dornholzhausen weiterhin Kampfgeist und wollte das Spiel nicht einfach so verloren geben. Man kämpfte sich bis zum Schluss auf zwei Tore heran, doch auch Griedel war nicht gewillt die Punkte aus der Hand zu geben. Das Spiel auf Augenhöhe endete torreich 31:28 für die Gastgeberinnen.

 

Nun heißt es nach vorne schauen, denn in der kommenden Woche steht nach fünf Auswärtsspielen endlich das erste Heimspiel gegen die HSG Fernwald II auf dem Programm. In eigener Halle will die Mannschaft ihr aktuell ausgeglichenes Punktekonto (5:5) wieder zu ihren Gunsten ausbauen und hofft hierbei auch auf die Unterstützung der eigenen Fans.

Dornholzhausen: Rau, Lachmann (6), Rohleder (6), Kuschel (3), Roder (1), Weiß (4), Müller (4), Frenzl (1), Mehl (3)

Griedel II: Scheffer, Lobgesang (3), Haub (1), Pachner (3), del Grosso (4), Eichler (4), L. Hachenburger (5), Weiß (4), Maselli, J. Hachenburger  (7)

23:23 Unentschieden gegen die HSG Lumdatal

 

09.10.2017 (df) In der Lumdatal- Halle sollte am 09.10. an die gute Leistung aus den letzten beiden Spielen angeknüpft werden und die nächsten Auswärtspunkte für den TVD geholt werden. Gleich das erste Tor fiel für den TVD nach einem 7m, schon in den ersten zehn Minuten wurde die Härte des Spiels deutlich. Nach zwei gelben Karten für die Gastgeber und einem weiteren 7m zu Gunsten des TVD steht es 3:3. Keine der beiden Mannschaften konnte sich im weiteren Verlauf deutlich absetzen. Doch durch eine gute Abwehrleistung der eigenen Mannschaft, konnten einige Bälle erkämpft werden und durch ein gutes Angriffsspiel eine 6:3 Führung erspielt werden. Die Mannschaft aus Lumdatal konnte den Rückstand Tor für Tor wieder aufholen und kam auf 7:8 ran. Kurz vor Ende ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten noch Verwarnungen und die Gastgeber glichen zum 9:9 aus. Durch einen 7m für das eigene Team konnte wieder mit einem Tor in Vorlage gegangen werden, durch einen 7m für die Gastgeber kamen diese bis auf ein Tor (11:12) zur Halbzeit ran.

Nach der Halbzeit nahm die Aggressivität gerade in der Abwehr der Gastgeber zu, gleich zwei Zeitstrafen in der 36. und der 37. Minute gaben dem eigenen Team die Chance die Führung weiter auszubauen. Diese wurde leider nicht genutzt und die Gastgeber konnten nach Ablauf der Zeitstrafen mit einem Tor in Führung gehen. Auf der eigenen Seite gab es zwei gelbe Karten. Durch einen 7m (insgesamt fünf verwandelte 7m durch Larissa Müller) für das eigene Team konnte der Ausgleich wieder hergestellt werden. Keine der beiden Mannschaften konnte sich im weiteren Verlauf deutlich absetzen, das Spiel blieb nervenaufreibend. Gegen den Trainer der Gastgeberinnen gab es in der 44. Minute eine Verwarnung. Nach dem 17:17 Ausgleich des eigenen Teams konnten sich die Gastgeberinnen mit zwei Toren absetzen. Anschließend kam eine schwierige Phase für den TVD, die HSG Lumdatal ging mit 21:18 in Front. Doch die Spannung spitzte sich zum Ende hin noch einmal zu, es gab eine weitere Zeitstrafe für die Gastgeberinnen und die eigene Mannschaft kam, nach der eigenen Auszeit, mit 21:20 wieder ran. Doch auch das eigene Team musste eine Zeitstrafe absitzen, wodurch sich die Gegnerinnen wieder mit zwei Toren (22:20) absetzen konnten. Die letzten Minuten waren an Spannung kaum zu übertreffen. Für die Gastgeberinnen gab es nochmal zweimal zwei Minutenstrafen, das eigene Team kam bis aus ein Tor ran. In der 59. Minute nahm der Heimverein nochmals eine Auszeit. Durch einen 7m gegen den TVD konnte sich die HSG Lumdatal in den letzten 5 Minuten wieder mit zwei Toren 23:21 absetzen. Durch eine konzentrierte und gute Schlussphase konnte sich das eigene Team den Ball erkämpfen und durch ein schnelles Tor wieder auf 23:22 rankämpfen. In den letzten Sekunden konnte Linda Lachmann (insgesamt 7 Treffer) den entscheidenden Ball im Tor der Gegner unterbringen und somit das Endergebnis 23:23 perfekt machen.

Damit konnte der 3. Tabellenplatz mit 5:3 Punkten gesichert werden. Die nächsten zwei Wochen sind spielfrei, weiter geht es am 28.10.2017 um 17:45 Uhr gegen den TSV Griedel II.

Es spielten: Rau, Mehl, Fuchs (1), Frenzl, Przykuta, Müller (8/5), Schaum (1), Weiß (2), Holzhausen (1), Bauschke, Roder (1), Kuschel, Rohleder, Lachmann (9).

Handballfrauen starten durch auf Platz Drei

 

02.10.17 (MiB) Die frohe Kunde kam bereits vor Saisonstart. Nichtabstieg !

Der TV Cölbe hatte überraschend auf die Meldung seiner Damenmannschaft in der Bezirksklasse B verzichtet und damit den Weg frei gemacht für den Klassenverbleib der Dornholzhäuser Mädels.

Um dem nachsichtigen Handballgott nun zu beweisen dass dies zurecht geschah, hatten sich unsere Handballfrauen vorgenommen, einen passablen Start in die neue Saison hinzulegen.
Das Auftaktspiel bei der neuen Großspielgemeinschaft HSG Wettertal ( bestehend aus der HSG Münzenber/Gambach und dem WSV Oppershofen) endete in einer knappen Niederlage (26:24), danach jedoch gelang ein 12 : 29 – Auswärtscoup bei der FSG Gettenau-Florstadt II. Mit ausgeglichenem Punktekonto reiste die Mannschaft also nun zum dritten Auswärtsspiel in Folge zur FSG Stockhausen/Asslar, wo man noch am letzten Spieltag der vergangenen Runde hatte klein bei geben und dem vermeintlichen Abstieg entgegensehen müssen. Neues Spiel, neues Glück, und so legte ein selbstbewusst auftretendes Team aus Dornholzhausen einen mustergültigen Start hin und führte nach etwa sieben Minuten bereits mit 0:5 aus Sicht der Gastgeber. Diese begannen nach dem 1:7 nun auch endlich, Handball zu spielen. Über 4:7 und 6:9 konnte sich die FSG heran kämpfen um mit drei Toren Rückstand in die Halbzeit zu gehen (7:10).

Den besseren Start in Hälfte zwei erwischten eindeutig die Gastgeberinnen. Begünstigt durch eine Zeitstrafe gegen den TVD erzielte die 12-fache Torschützin der FSG, Lauscher, in der 35. Minute den Ausgleich zum 10:10.
Von nun an entwickelte sich ein sehr spannendes Spiel, in dessen Verlauf sich keine der Mannschaften deutlich absetzen konnte. Nach 50 Minuten führte die FSG beim Stand von 17:15 mit zwei Toren, doch bereits vier Minuten später hatte der TVD das Spiel wieder zum 17:18 gedreht. Beim 18:18 ging es schließlich auf die Zielgerade. Nach einem Team-Timeout, zwei Minuten vor dem Ende, fiel der entscheidende Treffer durch Dornholzhausens erfolgreichste Torschützin Linda Lachmann, die in der Schlussminute einen Siebenmeter zum umjubelten 18:19 Auswärtserfolg verwandelte.

Damit rücken die Dornholzhäuser Mädels vor auf Platz Drei der Tabelle Bezirk B, Giessen .

Am Samstag, den 07.10. muß die Truppe bei der HSG Lumdatal III antreten, Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

Es spielten: Rau, Przykuta, Müller(6/2), Röder, Wamser, Rohleder (1), Mehl, Weiß, Frenzl, Lachmann(11/4), Fuchs (1), Holzhausen     

 

Abschlussfahrt der Saison 2016/2017

 

29.06.17 (p.) Unsere Handball-Damen hatten sich die Abschlussfahrt wirklich verdient! Von 15. - 18. Juni ging es nach Hamburg und wie man sieht - Teambuilding hat funktioniert!

 

So motiviert konnten sie dann am vergangenen Wochenende (24.6.) an einem Beach-Handballturnier in Nied teilnehmen. Zwar nicht sonderlich erfolgreich von der Platzierung her, das lag aber daran, dass die Gegner leider aus einer etwas anderen Liga kamen (Absteiger aus der 3. Liga und so), aber unsere Damen hatten ihren Spaß!

 

Auch Trainer Ömer kam zum sportlichen Einsatz, als eine unterbesetzte Mannschaft noch Spieler gesucht hat.

 

Terminvorschau:

15.12.19 - 15:00 Uhr

Handball Frauen

TVD - HSG Pohlheim

15.12.19 - 17:00 Uhr

Handball Männer

TVD - TSV Griedel III

21.12.19 - 15:00 Uhr

Handball Frauen

FSG Kirchhain/Neustadt - TVD

18.01.20 - 19:00 Uhr

Jahreshauptversammlung TVD

Bürgerhaus Dornholzhausen

Hier finden Sie uns:

TV Dornholzhausen e.V.
Kirchgasse 6
35428 Langgöns

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aktualisiert am 08.12.2019