News und Berichte unserer Handball-Herren

Mehr als 70 Zuschauer beim Topspiel Erster gegen Dritter:

 

TVD - HSG Dutenh./Münchholzh. IV 19:24 (10:12)

 

10.11.2018 (HW) Als Tabellenerster empfing die Mannschaft des Turnvereins Dornholzhausen am Samstagabend die vierte Mannschaft der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen.

Gewarnt durch die Spiele der letzten Saison, in denen der TVD zweimal das Nachsehen hatte und die Spiele in der Schlussphase herschenken musste, wollte man es in der laufenden Saison besser machen.

Mit einer taktischen Umstellung im Rückraum wollte man die Abwehr der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen immer wieder vor neue Herausforderungen stellen.

In den ersten Minuten des Spiels machten sich die Ideen von Coach Beyer auch bezahlt und der TVD führte nach 3 Minuten mit 3:0.

In der siebten Minute gelang Dutenhofen der erste Treffer, danach bekamen die Männer des TVD den Toptorschützen der HSG nicht in den Griff. Mit drei Toren in Folge glich die HSG zum 4:4 aus. Zur Halbzeit lag der TVD mit zwei Treffern zurück, fest entschlossen die Partie noch zu drehen.

Bis zum 14:15 in der 38. Minute sah es so aus, als würde es der Mannschaft des TVD noch gelingen die Partie zu drehen, aber die technischen Fehler auf Seiten Dornholzhausens und die Routine der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen ließen die Hoffnungen auf einen Sieg mehr und mehr schwinden.

Am Ende fiel der Sieg der HSG etwas zu hoch aus, da die Kräfte und die Konzentration der Spieler in der Schlussphase doch nachgelassen hatten.

Über 70 Zuschauer sahen über weite Teile ein schnelles, attraktives Handballspiel beider Mannschaften, in dem die Männer des TVD zwar Kampfgeist und Moral bewiesen haben, sich aber selbst nicht belohnen konnten.

 

Getreu dem Motto: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel, muss die Niederlage schnell aus den Köpfen der Spieler, um sich den kommenden Herausforderungen zu stellen und einen Platz an der Spitze der Tabelle zu behaupten.

 

Für den TVD spielten: Josef AlSchanaa, Tobias Planer, Daniel Führer, Simon Greb, Marius Nicoara (2), Sebastian Spieß, Ömer Gülak (5), Marvin Stroh (3), Andreas Horn, Erik Schaus (1), Henning Wenzel, Patrick Wallendorf, Ingo Schaus und Tim Rau (8/2).

 

Spitzenreiter!

 

HSG Pohlheim III - TVD 19:26 (10:9)

 

04.11.2019 (HW) Wirklich Moral bewiesen haben die Männer von Trainer Michael Beyer am Samstag beim Auswärtsspiel gegen die HSG Pohlheim III. Trotz des verletzungsbedingt ausgefallenen Toptorschützen Max Vogel, Kreisläufer Andreas Horn (krank), Sebastian Spieß und Lorenz Habla (beide arbeitsbedingt nicht einsatzfähig), wollte man in Pohlheim auf keinen Fall Punkte liegen lassen.

 

Einige Männer waren zudem gesundheitlich angeschlagen, die Ausgangssituation war also alle andere als optimal. Die ersten zehn Minuten der Partie waren ausgeglichen, weil Josef AlSchanaa im Tor der Dornholzhäuser einige Bälle aus dem Rückraum parieren konnte und der Angriff sehenswerte Stafetten spielte.

Nach dem 5:4 aus Sicht der Pohlheimer zogen diese auf 9:5 davon. Die vorher schon genommene Auszeit von Coach Beyer hatte zunächst also keine Verbesserung eingebracht – wohl aber die Einwechslung von Ömer Gülak, der in seinem bisher besten Saisonspiel nach Belieben traf und zusammen mit Toren durch Tim Rau den Rückstand sogar in Unterzahl aufholte. Beim Stand von 10:9 verabschiedeten sich die Mannschaften zum Pausentee in die Kabinen.

Nach der Pause hatte Pohlheim III zunächst die Nase vorne, aber die Männer um Kapitän Erik Schaus gaben sich nicht auf und hatten sich beim 16:17 in der 46. Minute, durch ein Tor von Ömer Gülak, zum ersten Mal die Führung im Spiel erkämpft.

Die Führung gaben die Männer des TVD auch nicht mehr her. Die Schlusspunkte in einem harten, aber fairen Spiel setzten die Dornholzhäuser um Spielmacher Marius Nicoara.

Die Treffer zum 19:24, 19:25 und 19:26 gingen auf die Konten von Ömer Gülak, Marius Nicoara und Tim Rau.

 

Für den TVD spielten: Josef AlSchanaa, Tobias Planer, Daniel Führer, Marius Nicoara (6), Simon Greb, Ömer Gülak (7), Marvin Stroh (3), Erik Schaus (1), Henning Wenzel, Benjamin Gilbert (2), Ingo Schaus, Patrick Wallendorf und Tim Rau (7).

Spitzenreiter! -  Weitere 2 Punkte auf dem Konto.

 

TVD – TSV Griedel III 26:17 (11:8)

 

28.10.2018 (HW) Am vergangenen Samstag kam es zum ersten Heimspieltag für den TV Dornholzhausen. Nach dem Spiel der Frauenmannschaft gegen den VfB Driedorf, welches unglücklich verloren ging und in dem sich Sophia Detlefsen bei einem gehaltenen Siebenmeter am Knie verletzte – an dieser Stelle wünschen wir dir alle gute Besserung Sophia – mussten die Männer gegen die dritte Mannschaft des TSV Griedel antreten.

 

Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Mannschaften bis zum 6:5 nach ca. 10 Minuten. Nach einem Treffer von Max Vogel zum 7:5 brauchte es fast 7 Minuten, ehe ein weiterer Treffer für die Hausherren verbucht wurde.

Über ein 10:5 ging es mit einem Zwischenstand vom 11:8 in die Kabine.

Sichtlich ratlos versuchte Coach Beyer seine Truppe zu motivieren, kam die Truppe doch so gar nicht in den normalen Spielmodus, hatte viele technische Fehler in den eigenen Reihen, viele unvorbereitete Abschlüsse und zu leichte Gegentreffer.

 

Die Mannschaft aus Griedel gab sich nach der Halbzeitpause nicht auf, verkürzte nochmal auf 12:10, ehe sich der TVD über 19:16 und 22:16 durch Tim Rau entscheidend absetzten konnte. Als Erik Schaus in der 52. Minuten zu Unrecht für 2 Minuten auf der Bank Platz nehmen musste, gelang Patrick Wallendorf ein Doppelpack zum 24:16 und damit die Entscheidung in einem äußerst ruppigen und teilweise überharten Spiel.

 

Für den TVD spielten: Josef AlSchanaa, Tobias Planer, Marius Nicoara (1), Ömer Gülak (1), Marvin Stroh (4), Erik Schaus (1), Max Vogel (10), Patrick Wallendorf (2), Simon Greb, Tim Rau (7) Henning Wenzel, Daniel Führer und Lorenz Habla.

 

Spitzenreiter! - Starke Torhüterleistung gegen die MSG aus Linden

 

MSG Linden III - TVD 18:26 (10:13)

 

22.10.2018 (HW) Nach einem anstrengenden, arbeitsreichen Samstag, am dem die Männer des TVD unzählige Autos winterbereift und die Damen die Scheiben und Innenräume gereinigt hatten, mussten die Männer nach Lützellinden, um gegen die MSG Linden III um weitere Punkte zu kämpfen.

 

Mit der Seitenwahl konnte der erste kleine Sieg eingefahren werden und die Männer der MSG Linden hatten den ersten Anstoß.

Mit erheblichen Startschwierigkeiten gestaltete sich der Beginn der Partie und der TVD lag nach acht Minuten mit 3:1 zurück. Nach Umstellung der Angriffsformation nahm die Partie Fahrt auf und der TVD konnte den Rückstand in eine 10:13 Führung drehen.

 

Ein, mit der ersten Hälfte sichtlich unzufriedener Coach Beyer brauchte in der Halbzeit wenige Worte, um seinen Schützlingen klar zu machen, dass das, was auf dem Feld geboten wurde, nicht seinen Vorstellungen und auch nicht dem entsprach, was die Mannschaft leisten kann.

 

Nach der Pause versuchte die MSG Linden nochmal den Druck zu erhöhen, aber die Torhüter auf Seiten des Turnvereins waren beide in Topform und entschärften einige Großchancen der Gastgeber.

 

Durch spektakuläre Gegenstöße von Tobi Planer auf Max Vogel, der ebenfalls einen Sahnetag erwischt hatte und mit 14 Treffern erfolgreichster Schütze des TVD war, konnten sich die Männer um Kapitän Erik Schaus langsam, aber sicher weiter absetzen. Durch eine sichere Abwehr mit unglaublichem Rückhalt durch die Torhüter war es wieder einmal möglich, allen Akteuren Einsatzzeit und somit Anteil am dritten Sieg im dritten Spiel zu geben.

So konnte Jungtalent Lorenz Habla sein Debüt für den TV Dornholzhausen feiern.

 

Beflügelt von einem tollen Tag, einem tollen Spiel und letztlich einem schwer erarbeiteten Sieg konnte man in Dornholzhausen noch lange die „Spitzenreiter“ feiern hören.

 

Zum Auswärtsspiel in die Sporthalle nach Lützellinden hatten sich ca. 35 Zuschauer eingefunden, von denen 28 die Mannschaft des Turnvereins aus Dornholzhausen unterstützten. Vielen Dank für eure Unterstützung.

 

Für den TVD spielten: Josef AlSchanaa, Tobias Planer, Marius Nicoara, Ömer Gülak (2), Marvin Stroh (2), Erik Schaus, Andreas Horn, Benjamin Gilbert, Max Vogel (14), Patrick Wallendorf (3), Simon Greb Tim Rau (3) Henning Wenzel (2/2) und Lorenz Habla.

 

Zum ersten „Heimspieltag am kommenden 27. Oktober treffen die Männer des TVD um 19:00 Uhr in Langgöns auf die dritte Mannschaft des TSV Griedel.

Vogel-Gala gegen Aufsteiger Heuchelheim!

30.09.2018 (HW) Die Männermannschaft des TVD gastierte am vergangenen Sonntag bei der TSF Heuchelheim III.
Zu ungewohnter Halle und zu ungewohnter Zeit starteten die Männer des TVD am Sonntag um 14 Uhr, um ihr erstes Auswärtsspiel der Saison zu bestreiten.

Die Partie war exakt 3:10 Minuten ausgeglichen, ehe sich die Mannschaft des TVD aufmachte, langsam aber stetig davonzuziehen. In der fünfzehnten Minute wurde Max Vogel eingewechselt und in nahezu perfektem Zusammenspiel mit Torwart Josef AlSchanaa gelangen schnelle, einfache Tore gegen zugegeben überforderte Heuchelheimer. Aber auch aus dem Positionsspiel heraus fand man stets eine Lücke und setzte sowohl die Außen als auch die Kreisläufer sehr schön in Szene.

Mit einem sehenswert zu Ende gespielten Angriff erzielte Benjamin Gilbert das letzte Tor der ersten Halbzeit, quasi mit der Sirene.
Mit Halbzeitstand 9:18 ging es zum Pausentee.

Obwohl die Partie in den ersten Minuten nach der Halbzeit drohte dahin zu plätschern, besann sich unsere Mannschaft Mitte der zweiten Halbzeit und erzielte wieder einfache Tore durch Tempogegenstöße. Wieder zur Mannschaft zurückgekehrt absolvierte Patrick Wallendorf seine erste Partie in der laufenden Saison.

Verzichten musste Trainer Michael Beyer auf Simon Greb, Sebastian Spieß und Henning Wenzel.

Wieder einmal sehr erfreulich war, dass alle übrigen Spieler ihre Einsatzzeiten bekamen und jeder einen Anteil an diesem überragenden Sieg hatte.

Für den TVD spielten: Josef AlSchanaa, Tobias Planer, Daniel Führer, Marius Nicoara (1), Ingo Schaus, Ömer Gülak (3), Marvin Stroh (3), Erik Schaus, Andreas Horn (2), Benjamin Gilbert (4), Max Vogel (15), Patrick Wallendorf (2) und Tim Rau (7/2).

Im nächsten Spiel der Saison treffen die Männer des TVD am 20.10.2018 um 19:30 Uhr in Lützellinden auf die dritte Mannschaft der MSG Linden.

Gelungener Einstand

16.09.2018 (HW) Die Männermannschaft des TVD startete am Sonntag den 16.09. 2018 in die neue Handballsaison 2018/19.
Sehr zur Freude der Verantwortlichen hatte der TVD keine Abgänge zu verzeichnen und so konnte Coach Michael Beyer eigentlich aus dem Vollen schöpfen.

Leider jedoch geschwächt durch Verletzungen (Simon Greb, Patrick Wallendorf) und urlaubsbedingtem Ausfall (Max Vogel), wollte man im ersten Spiel der Saison gleich unter Beweis stellen, dass mit den Männern des TVD definitiv zu rechnen ist.

Nach einer guten Vorbereitung und mit neuen, von der Bauunternehmung Aydemir und Nuran sowie Kathy's Haarstube (Dornholzhausen) gesponserten Trikots (Fotos folgen) erwischte man gegen den ungeliebten Gegner aus Gedern/Nidda einen guten Start in die Partie und führte nach 8 Minuten mit 4:0, ehe die Gäste das erste Tor markieren konnten.Danach fehlten dem Dornholzhäuser Angriff die Ideen und das Spiel war insgesamt behäbig geworden. Den über 30 Zuschauern bot sich in dieser Phase des Spiels kein handballerischer Leckerbissen.

Sichtlich unzufrieden mit der Angriffsleistung seiner Schützlinge, fiel die Halbzeitansprache, trotz 10:6 Führung, alles andere als rosig aus.
Mit ordentlich gewaschenem Kopf ging es in den zweiten Durchgang, wo sich die Männer um Spielmacher Marius Nicoara und aufmachten, das Spiel zu Gunsten des TVD zu entscheiden. Insbesondere Tim Rau, der 7 seiner Insgesamt 11 Treffer in der zweiten Halbzeit markieren konnte, drehte Mitte der zweiten Halbzeit richtig auf, sodass es Coach Beyer (etwas gesundheitlich angeschlagen) leicht fiel, allen Spielern Einsatzzeiten zu geben.

Nach einem 7:0 Lauf von 13:10 auf 20:10 war der Gegner aus Gedern/Nidda letztlich in der 47 Minute demoralisiert und der TVD konnte die ersten zwei Punkte der Saison sicher für sich verbuchen. 13 Gegentore sprechen eine deutliche Sprache und zeugen von einer soliden Abwehrleistung und zwei starken Torhütern.

Für den TVD spielten: Josef AlSchanaa Tobias Planer, Daniel Führer (1), Marius Nicoara (2),Ingo Schaus (1), Ömer Gülak (5), Marvin Stroh (2), Erik Schaus (1) Andreas Horn, Henning Wenzel (1), Benjamin Gilbert (2) und Tim Rau (11/3).

Im nächsten Spiel der Saison treffen die Männer um Kapitän Erik Schaus am 30.09.2018 um 15:00 Uhr auf die dritte Mannschaft der TSF Heuchelheim.

Voll im Soll

 

26.08.2018 (HW) Am vergangenen Samstag bestritt die Mannschaft des TVD beim SV Stockhausen das erste Vorbereitungsturnier für die kommende Saison.

In das Turnier starteten die Männer von Coach Beyer ohne die verhinderten Max Vogel, Ömer Gülak, Benjamin Gilbert und Marius Nicoara und Sebastian Spieß.

 

Im ersten, bereits sehr hektischen, Spiel erreichte man gegen den späteren Gruppensieger vom TV Wetzlar ein verdientes Unentschieden.

Für das zweite Gruppenspiel gegen die HSG Lumdatal war Marius Nicoara mittlerweile zu der Truppe gestoßen, sodass auch hier ein unentschieden erreicht wurde. Das letzte und entscheidende Gruppenspiel entschieden die Männer des TVD dann für sich, sodass man letztlich als Gruppenzweiter ins Halbfinale einzog.

 

Hier traf man auf den Gruppensieger der Gruppe II, den von Oliver Reineck trainierten SV Stockhausen I. Mit viel Willen zu Sieg, setzte man sich hier mit 11:7 gegen den Absteiger aus der A-Klasse durch und zog verdient ins Finale gegen den TV Burgsolms ein.

 

Aus einer soliden Abwehr heraus und mit zwei hervorragend aufgelegten Torhütern Josef AlSchanaa und Tobias Planer nahm man dem Gegner schon in der Anfangsphase den Spaß am Spiel. Am Ende des Spiels stand es nach 20 Minuten 11:2 für den TVD.

Standesgemäß wurde das an Maskottchen Lene Wenzel überreichte Preisgeld vor Ort direkt in Gerstensaft umgesetzt.

 

Für den TVD spielten: Josef AlSchanaa, Tobias Planer, Daniel Führer, Simon Greb, Marius Nicoara, Marvin Stroh, Erik Schaus, Patrick Wallendorf, Henning Wenzel, Tim Rau.

 

Ohne Abgänge geht es in die neue Saison – ein ausführlicher Bericht hierzu folgt noch.

Die Mannschaft freut sich jetzt schon auf Eure Unterstützung in der kommenden Saison.

Sieg im letzten Spiel der Saison

 

16.04.2018 (HW) Die Männermannschaft des TV Dornholzhausen hatte am Sonntagmittag bei bestem Biergartenwetter ihr letztes Spiel der Saison beim SV Rosbach zu bestreiten. Voll besetzt und hoch motiviert reiste man im Konvoi nach Rosbach, um im letzten Spiel nochmals alles raus zu hauen, alle Kräfte zu mobilisieren und jedem angemessene Spielanteile zu gewähren.  Kurz um – man wollte Spaß beim Spiel haben.

So legten die Männer um Trainer Michael Beyer furios los und führten schnell mit 0:4. Mit einfachen, schnellen Toren konnte die Führung bis zur Pause auf 11:17 ausgebaut werden. Basti Spieß erzielte den viel umjubelten Treffer zum Pausenstand.
Das Hinspiel konnte der TVD mit 37:22 für sich entscheiden, so schien jeder der Meinung: läuft!

Die Mannschaft des TVD gönnte sich Mitte der zweiten Halbzeit eine „zusätzliche Pause“  von zehn Minuten, sodass es Rosbach gelang, zum 20:20 auszugleichen und dann sogar mit 21:20 in Führung zu gehen.
Dann rappelte man sich wieder auf und konnte das Spiel am Ende verdient mit 25:27 für sich entscheiden.  

Jeder der mitgereisten Spieler konnte sein Können auf der Platte zeigen und die zahlreichen Fans kamen ebenfalls  auf Ihre Kosten. Das bereits erwähnte Biergartenwetter kostete man bei Steaks, Würstchen und Bier anschließend bis in die Morgenstunden in der Kirchgasse aus.

Für den TVD spielten: Tobias Planer, Daniel Führer, Sebastian Spieß (1), Ömer Gülak (1), Max Vogel (8), Marvin Stroh (1), Erik Schaus (2) Andreas Horn, Henning Wenzel (2/1), Benjamin Gilbert (2) und Tim Rau (10/3).

 

Nach einer „merkwürdigen“ Saison mit vielen Pausen und wenigen Spielen aufgrund der Abmeldung einiger Mannschaften freut sich die Mannschaft des TVD bereits auf die kommende Saison, in der man ohne Abgänge wieder antreten wird.

Am Ende der Saison 2017/18 steht die Mannschaft um Michael Beyer auf einem guten 4. Platz und hat die Chance, mit etwas Schützenhilfe des SV Rosbach, noch auf den dritten Tabellenplatz vorzurücken.
 

Am Ende noch eins -  stellvertretend für alle Spieler:  Danke!

Danke an unsere treuen Fans, die selbst den Weg nach Fernwald oder Nidda nicht scheuen!

Danke an unsere Schiedsrichter und Zeitnehmer, die enorm wichtig und unersetzlich für unsere Abteilung sind. 

Danke an den Vorstand der Abteilung Handball um den Vorsitzenden Alexander Klös, der  wie immer Spielbetrieb, Schiedsrichterwesen und Wirtschaftsbetrieb toll organisiert und umgesetzt hat.

Danke an alle, die bei unseren Heimspielen die Dienste gestemmt haben.

Danke an unseren Trainer, der trotz der einen oder anderen Diskussionsrunde im Training und Undiszipliniertheit nicht das Handtuch geworfen hat und die Mannschaft kontinuierlich verbessert hat.

 

Wir freuen uns auf die kommende Saison mit Euch!!!!!

 

Euer Ierscht

Leidenschaftlicher Kampf gegen Tabellenführer

25.03.2018 (HW) Die mit dem Bus angereisten Gäste aus Buseck/Beuern mussten sich in ihrem letzten Saisonspiel nochmal mächtig anstrengen, um eine makellose Saison zu absolvieren.

Die Männer des TVD hielten dem Druck des Tabellenführers von Beginn an Stand und spielten in der Deckung sehr gut zusammen. Im Angriff konnte man durch geduldiges, diszipliniertes Spiel sehenswerte Treffen erzielen. Marvin Stroh konnte am Kreis ein ums andere Mal freigespielt werden und schloss die Angriffe des TVD zielsicher ab.
Tim Rau erwischte einen Sahnetag und war mit 10 Treffern nicht nur der erfolgreichste Schütze des TVD sondern auch des Spiels. Marius Nicoara fügte sich in seiner zweiten Partie als Spielmacher beim TVD super ein und führte die Mannschaft im Angriff über die volle Distanz.

Glanzstück war aber wieder einmal die Abwehr um Torhüter Josef AlSchanaa und Tobias Planer, die beide einen tollen Job im Kasten des TVD machten. So kann man zumindest einen Achtungserfolg für sich verbuchen – lediglich in einem Spiel der Saison erzielten die Gäste weniger Treffer!

Die zahlreichen Zuschauer in der Karl-Zeiss-Arena Langgöns sahen im letzten Heimspiel der Saison eine leidenschaftlich kämpfende Mannschaft, die dem bereits als Aufsteiger feststehenden Team der HSG Großen-Buseck/Beuern II noch einmal alles abverlangte - Endstand 19:26 (13:16)
Letztlich wurde die HSG Großen-Buseck/Beuern II ihrer Favoritenrolle gerecht.

Der TVD gratuliert der HSG Großen-Buseck/Beuern II an dieser Stelle nochmals zum Aufstieg, zu einer perfekten Saison 2017/2018 und wünscht der Mannschaft alles Gute für die kommende Saison.

Für den TVD spielten: Tobias Planer, Josef AlSchanaa, Daniel Führer, Simon Greb, Marius Nicoara (3), Ömer Gülak (1/1), Marvin Stroh (3), Erik Schaus, Andres Horn, Henning Wenzel (2/1), Benjamin Gilbert,  Tim Rau (10/2) und Ingo Schaus.

Im letzten Spiel der Saison tritt die Mannschaft am 15.04.2018 um 15:30 Uhr beim SV Rosbach an und freut sich über jede Unterstützung seitens ihrer Fans.

Ein Unentschieden wäre sicher verdient gewesen -

HSG Dutenh/Münchh. IV : TVD 25:23

 

18.03.2018 (HW) Etwas ratlose Gesichter konnte man am Samstagabend in der Sporthalle Dutenhofen sehen. Keiner konnte so wirklich begreifen, was gerade passiert war und warum es passiert ist.
Im Spiel des Tabellenzweiten gegen den Dritten lieferte man sich über 60 Minuten einen offenen Schlagabtausch mit der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und musste sich am Ende 25:23 geschlagen geben. Beide Teams waren bis dato in der Rückrunde ungeschlagen und wussten, es würde ein enges Spiel werden.

Im ersten Durchgang wechselte die knappe Führung ständig hin und her, sodass zur Pause eine leistungsgerechte Ein-Tore-Führung für den TVD  stand.

Immer wieder machte es die Routine der heimstarken Mannschaft aus Dutenhofen den Männern aus Dornholzhausen sehr schwer, in Angriff und Deckung die entscheidenden Akzente zu setzen.

Konnte man sich zwar Anfang der zweiten Halbzeit mit vier Treffern absetzen, hatten die Männer des TVD Fortuna nicht auf ihrer Seite und die Spieler um Coach Martin Weber egalisierten die Führung beim 18:18. In einer wenig hektischen Schlussphase gelangen den Hausherren am Ende die beiden entscheidenden, wenn auch glücklichen Treffer.

 

Beim Debüt von Spielmacher Marius Nicoara, der seine individuelle Klasse in einigen Topaktionen aufblitzen lies, hätten die Männer gerne die zwei Punkte entführt, aber man kann erhobenen Hauptes in die beiden letzten Partien der Saison gehen.

 

Für den TVD spielten: Tobias Planer, Daniel Führer, Simon Greb (1), Marius Nicoara (3), Sebastian Spieß, Ömer Gülak (5), Max Vogel (6), Marvin Stroh, Erik Schaus (1), Henning Wenzel, Benjamin Gilbert (1) und Tim Rau (6/2).

 

Am kommenden Samstag hat der TVD die ungeschlagene und bereits sicher in die B-Klasse aufgestiegene Mannschaft HSG Buseck/Beuern zu Gast. In einer klaren Außenseiter-Rolle wollen die Männer des TVD dem Tabellenführer aber nochmal alle abverlangen.

Hauptsache zwei Punkte

 

11.03.2018 (HW) Die Männermannschaft des TV Dornholzhausen hatte am Samstagabend nochmals die Gelegenheit, eine Schmach aus der Hinrunde auszubügeln. Hatte man es im Hinspiel bei der HSG Gedern/Nidda nicht über ein Unentschieden hinaus geschafft, sollte im Rückspiel ein Sieg vor heimischem Publikum her.

Wie schon im Spiel gegen die TSG Reiskirchen kamen die Männer um Coach Michael Beyer nur sehr langsam ins Spiel und hatten in der ersten Hälfte ein ums andere Mal Pech im Abschluss gegen einen gut aufgelegten Torwart der Gäste oder scheiterten am Aluminium.

Beim Halbzeitstand von 10:7 für den TVD hatten sich Gemüter, im Wesentlichen durch eigene Unzulänglichkeiten, so stark erhitzt, dass der Trainer die Spieler einzeln einfangen musste und äußerst unzufrieden mit dem Spielverlauf und seinen Schützlingen im Allgemeinen war.

Im zweiten Durchgang besann man sich dann wieder auf das handballerische Können und konnte gegen sichtlich überforderte Gäste einen deutlichen Heimsieg feiern.

Mit zwei 5:0 Läufen der Männer des TVD konnte man sich mit 21:11 absetzen und damit den „Sack“ frühzeitig zu machen. Den an der Schulter verletzten Josef AlSchanaa ersetzte Tobias Planer, der trotz Erkältung eine Topleistung abrufen konnte und ein starker Rückhalt für die stabile Abwehr des TVD war.

Am Ende leuchtete so ein ungefährdeter Heimsieg mit 25:17 von der Anzeigetafel. Obwohl sich der Teamgeist in diesem Spiel wohl eine Auszeit gegönnt hatte, hat es die Mannschaft um Erik Schaus geschafft, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte.

Nach dem Spiel kühlten sich die Gemüter relativ schnell ab und man konnte wieder zusammen lachen und feiern – teilweise bis zum Morgengrauen. Um die Rückrunde jedoch verlustpunktfrei zu Ende zu bringen ist es notwendig, über 60 Minuten diszipliniert zu agieren und Leistung abzurufen.

Nach einem guten, leider knapp verlorenen Hinspiel gegen die an zweiter Stelle platzierte HSG Dutenhofen/Münchholzhausen können die Männer des TVD im Auswärtsspiel am kommenden Samstag die nächste Gelegenheit nutzen, sich für das Hinspiel zu revanchieren.

Für den TVD spielten: Tobias Planer, Daniel Führer (1), Ingo Schaus (1), Ömer Gülak (4), Max Vogel (6), Marvin Stroh (1), Erik Schaus (2) Andreas Horn (1), Henning Wenzel (1), Benjamin Gilbert (1) und Tim Rau (7/4).

Wille und Teamgeist gegen ungeliebten Gegner! HSG Fernwald - TVD 20:24

 

02.03.2018 (HW) Am vergangenen Samstag gastierte die Mannschaft des TVD bei der von Tobias Kreiling trainierten HSG Fernwald.
Mit der Niederlage aus dem Hinspiel und den beiden Niederlagen aus der vergangenen Saison im Nacken wollte die Beyertruppe sich die beiden Punkte erobern und der HSG Fernwald einen Denkzettel verpassen.

Hätte man das als Ziel ausgegeben – check!!

Von Beginn kamen die Männer um Kapitän Erik Schaus allerdings ins Hintertreffen und bereits nach zwei Minuten zeigte sich, dass jeder an diesem Tag seine Leistung abrufen musste um gegen eine gut eingestimmte HSG bestehen zu können.
Die Führung in einem von Kampf geprägten Spiel wechselte ständig und keine der beiden Mannschaften konnte sich in der ersten Hälfte absetzen. Trotz wiederholter Unterzahl gelang es dem TVD bravurös die HSG nicht davonziehen zu lassen. Bereits nach 15 Minuten musste Tim Rau zum zweiten Mal mit einer 2-Minuten Strafe vom Feld, so dass Coach Beyer kurzerhand Angriff/Abwehr zwischen Andreas Horn und Tim Rau wechseln ließ. Ein taktischer Zug, der sich auszahlen sollte, machte Andreas Horn im Mittelblock zusammen mit Marvin Stroh seine Sache sehr gut.

Simon Greb, bekannt als „Tier in der Abwehr“ stellte Yannik Eckhardt von der HSG vor unlösbare Aufgaben, so dass zum Pausentee ein leistungsgerechtes Unentschieden von der Anzeigetafel leuchtete. Nach der Pause hatte die Mannschaft des TVD einen kleinen Durchhänger, als Ömer Gülak verletzt behandelt werden musste und eine Überzahl nicht erfolgreich genutzt werden konnte. In dieser Phase zeigte ein glänzend aufgelegter Max Vogel, der immer wieder Verantwortung übernahm, seine Nehmerqualitäten und überwand ein ums andere Mal den Keeper der HSG.

Die Spieler des TVD waren in der zweiten Halbzeit mit fairen Mitteln nicht zu stoppen und die daraus folgenden Siebenmeter (insgesamt sechs Stück) verwandelte Tim Rau ohne Chance für den Torwart der Gegner.
Den Sieg – Endstand 20:24 - hielt schließlich Josef AlSchanaa buchstäblich fest in den Händen und entschärfte in der Schlussphase die platzierten Würfe der Rückraumshooter der HSG – sehr zum Ärgernis von Gästecoach Tobias Kreiling, der Josef Alschanaa nach dem Spiel ein sehr gutes Zeugnis ausstellte.

Zum wiederholten Male zeigte die Mannschaft Moral und Teamgeist und bewies, dass sie in der Lage ist, auch kampfbetonte Spiele für sich zu entscheiden. Auch den 20 mitgereisten Fans machte das Spiel sichtlich Spaß.

Für den TVD spielten: Josef AlSchanaa, Tobias Planer, Daniel Führer, Simon Greb, Ömer Gülak (4), Max Vogel (6), Marvin Stroh (1), Erik Schaus (4), Andreas Horn (1), Henning Wenzel, Tim Rau (7/6), Ingo Schaus, Benjamin Gilbert (1) und Sebastian Spieß.
Am kommenden Samstag, den 10.03.2018 um 20:00Uhr, empfängt der TVD die zweite Mannschaft der HSG Gedern/Nidda und freut sich wieder auf Eure Unterstützung.

Geschlossene Mannschaftsleistung gegen Linden, klarer 34 : 19-Sieg!

24.02.2018 (HW) Nach zwei beeindruckenden Siegen der MSG Linden zum Rückrundenstart war die Mannschaft des TVD gewarnt und jedem war klar, dass ein hartes Stück Arbeit vor ihnen lag.

Coach Beyer stimmte die Truppe in der Kabinenansprache entsprechend ein und fand die richtigen Worte für seine Spieler. So setzte sich der TVD von Beginn an schnell ab und konnte bereits zur Pause mit 16:10 deutlich führen. Weiterhin leicht dezimiert musste der Coach auf einige taktische Raffinessen  zurückgreifen, so wechselten sich Max Vogel und Henning Wenzel auf halb-rechter Position ab. Max Vogel scheint an dieser Position Gefallen gefunden zu haben, steuerte er ebenso wie Tim Rau 11 Treffer zum ungefährdeten Sieg bei.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung des TVD konnten nicht nur alle Spieler eingesetzt werden, sondern sich fast ausnahmslos in die Torschützenliste eintragen.Insbesondere die Tore von Aushilfe Ingo „Torpedo“  Schaus wurden euphorisch gefeiert.

Sehr erfreulich für den TVD war in diesem Spiel einmal mehr der Rückhalt durch die Torhüter Josef AlSchanaa und Tobias Planer. Beide zeigten den Angreifern der MSG Linden mehrfach die Grenzen auf, so waren auch einfache Tore durch Tempogegenstöße möglich.

In der zweiten Hälfte ließen die Männer, mit Unterstützung durch die wieder genesenen Daniel Führer und Erik Schaus, nichts mehr anbrennen. Am Ende stand ein ungefährdeter 34 : 19 Sieg auf der Anzeigetafel.

Nach der starken Leistung kann die kommende Aufgabe bei der HSG Fernwald entspannt angegangen werden.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Spieler von Krankheiten erholen und man in den kommenden Spielen auf den gesamten Kader zurückgreifen kann.

Für den TVD spielten: Josef, AlSchanaa, Tobias Planer, Daniel Führer, Ömer Gülak (4), Max Vogel (11), Erik Schaus (3), Andreas Horn (2), Henning Wenzel (1) Tim Rau (11/3), Ingo Schaus und Benjamin Gilbert (1).

Holpriger Rückrundenstart - TVD - TSG Reiskirchen 18:17 (7:8)

19.02.18 (HW) Nach zweimonatiger Pause hat für die Männermannschaft des TV Dornholzhausen die Rückrunde in der Bezirksliga „C“ begonnen. Am 18.02.2018 hatte man die TSG Reiskirchen vor heimischem Publikum zu Gast.

Leicht krankheits- und verletzungsgeschwächt hatten sich die Männer um Ersatzkapitän Ömer Gülak dennoch viel vorgenommen. Gegen den Tabellenletzten aus Reiskirchen sollte ein ungefährdeter Heimsieg her.

Von Beginn an bot sich den ca. 40 Zuschauern in der Carl-Zeiss-Arena ein ganz anderes Bild. Die TSG aus Reiskirchen legte vor und führte schnell 0:3. Über ein 2:6 kämpfte sich der TVD zur Halbzeit auf ein 7:8 heran. Nach dem Wechsel stellte die TSG ihre Deckung um. Die Doppelte Manndeckung und ein starker Torhüter stellten den TVD vor neue Herausforderungen Die sich dadurch ergebenden Räume wussten „Men of the Match“ Simon Greb und Benjamin Gilbert jedoch ein ums andere Mal zu nutzen. Keeper Josef AlSchanaa entschärfte die Würfe der Gegner in gewohnter Manier und wurde in der entscheidenden Phase des Spiels zum wichtigen Rückhalt für die Abwehr.

Die turbulente Schlussphase konnten die Männer des TVD mit reichlich Unterstützung von Fortuna und einer Glanzparade von AlSchanaa  Sekunden vor Schluss für sich entscheiden. Nach einem 4:0 Lauf am Ende zeigte die Anzeigetafel 18:17 aus Sicht des TVD.

Zwei wichtige Punkte zum Rückrundenstart. An die solide Abwehrleistung muss man in den kommenden Spielen anknüpfen, um auch im Angriff wieder zu gewohnter Stärke zurückzufinden.

Für den TVD spielten: Josef AlSchanaa, Tobias Planer, Simon Greb, Ömer Gülak, Max Vogel, Marvin Stroh, Andreas Horn, Henning Wenzel, Tim Rau, Benjamin Gilbert, Michael Horn und Ingo Schaus.

Am kommenden Samstag (24.02.) um 19:00 Uhr empfängt der TVD die dritte Mannschaft der MSG Linden und freut sich auf Eure Unterstützung.

TVD- Herren buchen Mittelfeldplatz

 

20.11.2017(MiB) die Saison 2017/18 begann in der Bezirksklasse C- Süd Giessen mit deutlichen Veränderungen gegenüber der Vorsaison. Gravierendste Neuerung war die Herabsetzung der Gruppenstärke von 11 auf nur noch 8 Mannschaften. Die Teams müssen somit an nur noch 14 anstatt 20 Spieltagen antreten. Entsprechend löchrig ist der Spielplan, immer wieder treten längere Wettkampfpausen ein.
Dem zum Trotz startete der TVD recht ordentlich in die spät beginnende Runde und gewann das Auftaktspiel am 7.10. in Reiskirchen (26:20) wie auch drei Wochen später die Auswärtspartie bei der MSG Linden III (30 : 26). Bedauerlicherweise geriet die in der Folgewoche ausgetragene Heimpremiere aber zur Niederlage, man mußte sich dem Gast aus Fernwald mit 20 : 23 geschlagen geben. Am 12.11. wurde dann jedoch die Auswärtsaufgabe bei der HSG Gedern- Nidda II zufriedenstellend gelöst, ein Remis (26: 26) wurde erkämpft. Am vergangenen Wochenende schließlich empfing die Beyer-Truppe die vierte Garnitur der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und verlor dieses Spiel nach guter erster Hälfte und vier- Tore- Pausenführung noch im Schlußspurt mit 23 : 25.
So liegen die Dornholzhäuser Herren nun mit ausgeglichenem Punktekonto von 5:5 Zählern auf Rang vier der von Buseck/Beuern angeführten Tabelle und stehen vor der schweren Pflicht, punkten zu müssen, will man noch ein Wörtchen bei Vergabe der oberen Tabellenplätze mitreden.
Gelegenheit dazu gibt es erst wieder am 09.12. wo man um 19:00 Uhr zum dritten Heimspiel den SV Rosbach empfängt und auf lautstarke Unterstützung durch den TVD- Block hofft.  

 

Terminvorschau:

24.11.2018 Abteilung Fußball: Mitgliederversammlung

31.12.2018 Silvesterparty

im Bürgerhaus Dornholzhausen

19.01.19 Jahreshauptversammlung

im Bürgerhaus Dornholzhausen

Hier finden Sie uns:

TV Dornholzhausen e.V.
Kirchgasse 6
35428 Langgöns

Kontakt

Druckversion Druckversion | Sitemap
Aktualisiert am 12.11.2018 (Ansprechpartner: Petra Führer)